schreibkraft - Das Feuilletonmagazin

Menüpfad zur ausgedruckten Seite: Home autoren
Adresse: http://schreibkraft.adm.at/autoren

stefan abermann

*1983. Verfasst neben Kurzgeschichten und anderer Prosa auch Poetry-Slam-Texte und Kulturkritiken. Ö-Slam-Sieger 2008. Lebt in Innsbruck. Homepage www.stefanabermann.org


marc adrian

*1930 in Wien. Maler, Bildhauer, Autor. Dozenturen/Professuren in Hamburg, Cambridge (USA) und Kassel. Seit 1957 umfangreiche Filmarbeit. Übersetzer von Kenneth Patchen. Starb am 5. Februar 2008 in Wien.


jörg albrecht

*1981 in Bonn. Schriftsteller, Teil des Theaterkollektivs „copy & waste“ und der Band „phonofix“. Preisträger u. a. beim Open Mike der Literaturwerkstatt Berlin 2005 und Literaturförderpreis NRW 2007. Promotion über Abbrüche in Prosa und Hörspiel in Arbeit. Zuletzt erschienen: Sternstaub, Goldfunk, Silberstreif (Wallstein Verlag 2008). 2010/11 Stadtschreiber in Graz. www.copyandwaste.de


martin amanshauser

*1968 in Salzburg. Autor und Reisejournalist (u. a. Süddeutsche Zeitung und Die Presse). Schreibt Romane und Sachbücher. Zuletzt erschienen: Logbuch Welt. Reisegeschichten und Viel Genuss für wenig Geld (beide CBV). Lebt in Wien. www.amanshauser.at


parviz amoghli

* 1971 in Teheran/Iran. Aufgewachsen in der Nähe von Köln, verschlug es ihn nach einer kurzen Zwischenstation in der schwäbischen Provinz 1998 nach Wien. Hier lebt, schreibt und hadert mit den historischen Schatten seines Geburtsdatums (8.11.).


peter androsch

 *1963 in Wels. Komponist, Autor, Konzeptionist, Vortragender, Journalist. Im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt Linz 2009 gründete er das Labor Hörstadt, das sich der „menschengerechten Gestaltung der akustischen Umwelt“ verschrieben hat. Im Februar 2013 wurde seine Oper Am Spiegelgrund in Wien uraufgeführt. http://www.peterandrosch.at



thomas antonic

*1980 in Bruck an der Mur. Literaturwissenschaftler, Musiker und Autor. Verwaltet den Nachlass des Schriftstellers Wolfgang Bauer, schreibt Bücher u. a. gemeinsam mit Janne Ratia (Der Bär im Kaninchenfell, Edition Atelier 2013) und ist im Künstlerkollektiv William S. Burroughs Hurts aktiv. Lebt in Wien und San Francisco.


christian baier

*1963 in Wien. Studium der Musikwissenschaften und Germanistik. Schriftsteller, Librettist, Dramaturg und Journalist, u.a. als Chefredakteur der Österreichischen Musikzeitschrift oder Musikdramaturg der Wiener Festwochen. Seit 2011 Chefdramaturg des Ballett Dortmund. Zahlreiche literarische und wissenschaftliche Veröffentlichungen. Zuletzt erschienen: Handicap – Schicksal und Chance.


bettina balàka

*1966 in Salzburg. Mehrfach ausgezeichnete Universal-Literatin. Heuer erschien: Im Packeis. Gedichte, (Deuticke); außerdem wurden die Stücke Zu dünn, zu reich im Next Liberty Graz sowie Steinschlag im Wiener Schauspielhaus uraufgeführt. Mehr unter www.balaka.at. Lebt in Wien.


michael bauer

*1985. Studium der Germanistik und Slawistik an der Universität Wien. 2013 Längere Auslandsaufenthalte in Bulgarien und der Ukraine. 2014 Teilnahmen an „Tagebuch-Slams“ in Wien.

Blog: mb85inbox.wordpress.com


ute baumhackl

*1968. Redakteurin der Kleinen Zeitung.


moritz baßler

*1962, aufgewachsen in Burg/Dithmarschen. Studium der Germanistik und Philosophie in Kiel, Tübingen und Berkeley. Dr. phil. Bis 1998 Redaktor des Reallexikons der deutschen Literaturwissenschaft, danach Assistent am Lehrstuhl für Neueste deutsche Literatur der Universität Rostock. Seit Sommer 2003 Professor an der International University Bremen.  Publikationen zuletzt: Der deutsche Pop-Roman. Die neuen Archivisten. München: C.H.Beck 2002 (= Beck'sche Reihe 1474); New Historicism. Literaturgeschichte als Poetik der Kultur . Mit Einleitung und Auswahlbibliographie hg. v. Moritz Baßler. Tübingen: A. Francke 2001 (= UTB 2265). Mystique, mysticisme et modernité en Allemagne autour de 1900 / Mystik, Mystizismus und Moderne in Deutschland um 1900. Hg. v. Moritz Baßler und Hildegard Châtellier. Préface de Antoine Faivre. Straßburg: Presses Universitaires de Strasbourg 1998 (= Faustus 4).


katharina bendixen

*1981 in Leipzig. Studium der Kommunikations-, Medienwissenschaft und Hispanistik in Leipzig und Alicante. Literaturrezensentin. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Lebt in Leipzig.


clemens berger

*1979. Studium der Philosophie und Publizistik in Wien, Mag. phil. Zahlreiche literarische Veröffentlichungen in Zeitschriften, im Radio und online. Zuletzt erschienen die Erzählungen Und hieb ihm das rechte Ohr ab (Wallstein Verlag 2009). Lebt in Wien, unterwegs und im Südburgenland. Homepage: www.clemensberger.at


bernd wieser, sandra karner und manfred hall

beschäftigen sich als Mitarbeiter am Interuniversitären Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur (IFZ) in Graz in verschiedenen Projekten u. a. mit den ökologischen, gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen der Kommerzialisierung der neuen Biotechnologien. Näheres zu ihrer Arbeit unter www.ifz.tugraz.at


beppo beyerl

*1955 in Wien, schreibt Reportagen und Bücher über die Insassen Wiens und die Bewohner der restlichen Welt. Hat drei Heimaten: Wien, Böhmen und den Karst. Letzte Bücher: Die Straße mit sieben Namen (Löcker 2013), 26 Verschwindungen (Löcker 2014), Die Triester Straße (Edition Winkler-Hermaden 2015). 


julian blunk

*1972 in Lemgo (D). Studium der Kunstgeschichte und der Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum, Promotion in Dresden und Paris, nun wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstwissenschaft und Ästhetik der UdK Berlin. Macht außerdem gern Musik.


urs malte borsdorf

*1981 in Reutlingen. Studium der Volkskunde in Innsbruck und Wien. Veröffentlichungen in Anthologien, Literatur- und Fachzeitschriften. Lebt in Wien.


reinhard braun

*1964 in Linz. Autor und Kurator. Gründungsmitglied der Gruppe HILUS, Gründung von MiDiHy Productions (1999), Kurator und Redakteur bei Camera Austria (2003 - 2006). Seit 2007 Kurator für Bildende Kunst des steirischen herbst. Lebt und arbeitet in Graz. http://braun.mur.at


helwig brunner

*1967 in Istanbul. Autor und Biologe. Herausgeber der Buchreihe keiper lyrik, Mitherausgeber der Zeitschrift LichtungenZuletzt erschienen: Denkmal für Schnee (Gedichte, Berger 2015), Die Kunst des Zwitscherns (Essays, gemeinsam mit Kathrin Passig und Franz Schuh, Residenz 2012), Die Sicht der Dinge. Rätselgedichte (edition keiper 2012) und gemacht | gedicht | gefunden. über lyrik streiten (gemeinsam mit Stefan Schmitzer, Droschl 2011).

Website: helwigbrunner.jimdo.com


thomas ernst brunnsteiner

*1974, Steirer. Nach Studienaufenthalten in Rom und Moskau zog Brunnsteiner nach Lappland, wo er seit 2001 in einem Dorf nahe der finnischen Stadt Kolari lebt. Freier Journalist a. D. und Schriftsteller a. D. Zuletzt erschienen Reste, von Tieren nicht fortgetragen mit Illustrationen von Tina Raffel.

Blog:  thomasbrunnsteiner.tumblr.com


nadja bucher

*1976 in Wien. Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Wien und Sussex. Poetry-slamt, performt Kurzgeschichten mit starken dramatischen Einschlägen, Gewinnerin der österreichischen Drama-Slam-Revue 2010. Zuletzt erschienen: Rosa gegen den Dreck der Welt. Roman (Milena 2011). Lebt in Wien. www.nadjabucher.at


martin büsser

*1968 - 2010. War Autor, Journalist und Herausgeber. 

Zum Wikipedia-Eintrag über Martin Büsser

 


peter campa

 *1954. Freier Schriftsteller. Zuletzt erschienen: Paul Wolf und die Katze Ursula (Triton 2003). Lebt und arbeitet in Wien.


asli cavusoglu

*1982 in Istanbul (Türkei). Künstlerin. Studium an der Marama Universität Istanbul. Zahlreiche Installationen, Ausstellungen und Kunstbücher. Zuletzt erschienen: The Unsubscribed Life of Peter Böse  (2007). Lebt und arbeitet in Istanbul. www.asli-cavusoglu.blogspot.com


claudia chibici-revneanu

* 1978 in Graz. Lebt in Österreich, England und Mexiko. BA in englischer und italienischer Literatur, MA in Kulturmanagement, arbeitet zur Zeit an ihrem PhD in Kulturpolitik, über den kreativen Schaffensprozess von Schriftstellerinnen. Schreibt Kurzgeschichten, Artikel, interkulturelle Literaturprojekte im Internet und schickt demnächst ihren ersten Roman in die Welt.


ann cotten

 

*1982 in Ames, Iowa. Schriftstellerin und Übersetzerin. Studium der Germanistik, Produktion von Prosa und Lyrik. Zuletzt erschienen: Florida Räume (Suhrkamp 2010) und Helm aus Phlox

(Merve 2011). Lebt in Berlin.

 


roland cresnar

*1969 in Leoben. Studium der Publizistik und Germanistik. Veröffentlichungen von Hörspielen in ORF und Deutschlandradio, im kroatischen und amerikanischen Rundfunk. Musikant der Lassos Mariachis. Zuletzt erschienen: Lassos Mariachis: Amigos (2002/CSM/Trost), Je t’aime auf LoveSexxxAmour (pumpkin records 2002). Lebt in Wien.


adelheid dahimène

1956-2010. Österreichischer Jugendbuchpreis für den Roman Spezialeinheit Kreiner (2003), Nominierung für den internationalen Christian-Andersen-Preis 2006. 2009 erschien der Lyrikband Inzwischen die Reise (Klever Verlag).


harald darer

*1975 in Mürzzuschlag. Autor. Zahlreiche Texte in Literaturzeitschriften und Anthologien. Im Frühjahr 2013 erschien sein Roman Wer mit Hunden schläft im Wiener Picus-Verlag. Lebt in Wien. www.der-darer.net


christian de simoni

*1979. Ghostwriter, Redaktor bei www.nahaufnahmen.ch. Arbeitet an einer Dissertation über den Einfluss des 11. September 2001 auf die deutsche Gegenwartsliteratur. Lebt in Bern.


sabine dengscherz

geb. Selzer, *1973. Freie Journalistin und wiss. Mitarbeiterin im Lehrbetrieb der Universität Wien (Translationswissenschaft und Germanistik). Lebt in Wien und Dénesfa (Ungarn). www.dengscherz.at


siegfried deutsch

*1978, studiert "Journalismus und Unternehmenskommunikation" an der FH Joanneum, veröffentlicht Mundartgedichte in der Zeitschrift morgenstern und pendelt mit dem Bus zwischen Graz und Weiz, wo er lebt.


julius deutschbauer

*1961 in Klagenfurt. Künstler. Gründer und Bibliothekar der Bibliothek ungelesener Bücher. Zuletzt erschienen: Politisch für Künstler. Der Lehrgang zum erfolgreichen politischen Künstler in 12 Lektionen. (Triton Verlag, 2003).


klaus erich dietl

*1974. Studien der Malerei und der Kunsttherapie an der Akademie der Bildenden Künste München. Arbeitete als Kunstlehrer, Kurator, Kunsttherapeut und Universitäts-Lektor. Gründung des „kommando agnes richter“, das mit der Verbindung traditioneller Handarbeiten in soziokulturellen Kontexten des öffentlichen Raums arbeitet. Demnächst wird sein Hörspiel Kozmic Blues veröffentlicht. www.klaus-dietl.de.be


florian dietmaier

*1985 in Graz. Studiert u. a. Germanistik in Graz.


harald ditlbacher

*1971 in Wels. Forscher und Romancier. Lebt in Graz.
 


dj kolchos & dj sowchos

geboren in Riga (Lettland). Plattenaufleger und Universalgelehrte. Leben in Graz.


christoph dolgan

*1979 in Graz. Germanist und literarischer Dilettant. Studium der Germanistik und Volkskunde/Kulturanthropologie in Graz. Promotion über Leopold von Sacher-Masoch. Wissenschaftliche Beschäftigung mit verschiedenen Autoren, u. a. Franz Nabl und Werner Schwab.


andreas domweber

*1967 in Graz. Kindergarten, Schule und Uni ebenda. Früher zwischendurch als Akkordeonist an der Grazer Oper tätig, heute Privatlehrer für von Eltern gezwungene Mittelschüler.


sven drühl

*1968 in Nassau. Studium der Kunst und Mathematik in Essen. Dissertiert über das Thema „Der Einfluss des Komischen in der bildenden Kunst der Antike". Lehraufträge in Essen und Frankfurt. Kunstredakteur des Magazins Marabo. Veröffentlichungen in Kunstforum International, Artist, Pädagogische Korrespondenz.


hans durrer

*1953, erwarb in Basel das juristische Lizentiat, in Cardiff den Master of Arts in Journalism Studies, in Darwin den Master of Applied Linguistics und in Stirling das Certificate in Drug and Alcohol Studies. Er arbeitet als Autor, Suchtberater und Dolmetscher.

www.hansdurrer.com


kerstin eberhard

*1965 in Rheinland-Pfalz. Malt und bildhauert unter dem Künstlernamen Florinda Ke Sophie. Autorin und Traumdeuterin. Lebt in Graz, wo sie die „Galerie Blaues Atelier“ betreibt. www.florinda.at


klaus ebner

*1964 in Wien, Studium der Deutschen und Romanischen Philologie. Schreibt Prosa, Essay, Lyrik, Letztere in Deutsch und Katalanisch. Mehrere Auszeichnungen; jüngste Veröffentlichungen: Andorranische Impressionen (Wieser 2011) und der Prosaband Ohne Gummi (Arovell 2013).

www.klausebner.eu


thomas eder

*1984 in Graz, aufgewachsen in der  Südsteiermark. Studiert seit 2007 an der FH Joanneum Graz Journalismus und Unternehmenskommunikation. Lebt In Graz.


thomas ehritz

*1983. Aufgewachsen im Südburgenland. Studium der Publizistik in Wien und Nancy. Nach dreieinhalb Jahren als Deutschlehrer in Madrid und einem zweimonatigen Aufenthalt in Havanna lebt und arbeitet er nun in Brüssel. Leidenschaftlicher Hobby-Gitarrist und Wohnorts-Wechsler.


günter eichberger

*1959 in Oberzeiring/Stmk. Studium der Germanistik und Anglistik. Freier Schriftsteller seit 1987. 2007 UA des Stücks Der Ferienmörder im Theater im Keller, Graz. Zuletzt erschienen: Leere Abwesenheitsmitteilung (Sonderzahl 2010) und Die Nahrung der Liebe (Ritter 2012). Lebt in Graz.


helmut eisendle

*1939 in Graz. † 2003. Schriftsteller. Studium der Psychologie, Philosophie und Biologie.


martin erhart

*1980 in Graz. Bekennender Autofahrer und Motorsport-Fanatiker. Seine Inspiration findet er in unzähligen Stunden und Kurven auf Österreichs Straßen. Gemeinsam mit seinem restlos überforderteten Fiat Panda und dessen besorgniserregenden 45 PS beweist er Tag für Tag, dass Autofahren eine "ziemlich verrückte Sache" ist.
 


thomas ernst

*1974. Studium der Germanistik und Philosophie in Bochum, Duisburg, Berlin und Leuven/Belgien. Zahlreiche Aufsätze, Artikel und Essays zur Gegenwartsliteratur und Philosophie des 20. Jahrhunderts. Schreibt mit einem Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung an einer Arbeit über Subversive Konzepte in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Zuletzt erschienen: Popliteratur (Hamburg: Rotbuch, 2001). Lebt im Ruhrgebiet und in Brüssel. Weitere Informationen unter www.thomasernst.net.


martina ernst

*1968 in Thedinghausen. Ausbildungen zur Kosmetikerin, Masseurin und Fremdsprachenkorrespondentin Englisch/Spanisch. Seychellenfan, ausgeprägte Tierliebe und rettungsverrückte Ader, lebt mit einem Strandhund von Mauritius in Niedersachsen. Veröffentlichungen von Kurzgeschichten und Gedichten in Anthologien, der Wiener Literaturzeitschrift Zenit und dem elektronischen Magazin Leumond. Lebt in Dörverden.


stefan eibel erzberg

*1953 in Eisenerz. Schriftsteller aller Gewichtsklassen. Beschert den Leserinnen und Lesern der Wiener Zeitung jede Woche ein extra-Gedicht. Lebt in Wien.


tobias falberg

*1976 in Lutherstadt Wittenberg. Lyriker, Prosaist und Zeichner. Mitglied der Autorengruppe Wortwerk. Vertreten in den Jahrbüchern der Lyrik 2007 bis 2009, S. Fischer Verlag, und in Unter der Folie aus Luft, Brandes & Apsel Verlag 2008. Lebt im Raum Nürnberg


janko ferk

* 1958, lebt als Richter, Schriftsteller und Philosophiedozent in Kärnten. Veröffentlicht auf Deutsch und Slowenisch. Jüngste Bücher: Landnahme und Fluchtnahme. Geschichten. Wien: Edition Atelier (1997); Gutgeheißenes und Quergeschriebenes. Aufsätze. Klagenfurt, Wien: Hermagoras, 2003.


bernhard fetz

*1963. Literaturwissenschafter und Publizist. Mitarbeiter des Österreichischen Literaturarchivs in Wien. Kuratierte u.a. die Ausstellung Der literarische Einfall. Zahlreiche Veröffentlichungen zur österreichischen Literatur. Lebt in Wien.


gabriele feyerer

*1960. Juristin, Juristin, freie Journalistin und Sachbuchautorin mit Hang zu Literatur und Kunst. Bisher sechs Bücher zu medizinischen und naturheilkundlichen Themen – zuletzt erschienen: „Padma. Tibetische Kräutermedizin vom Dach der Welt“, AT-Verlag, Zürich 2013. Veröffentlichungen in diversen Gesundheitsmedien, Anthologien und Literaturzeitschriften.


judith fischer

*1967. Autorin. Studium an der Jan van Eyck-Akademie in Sue Goldings Postgraduate Theorie-Klasse. Zuletzt erschienen: correspondence. korrespondenz (gemeinsam mit Eve Wood) in der edition gegensätze. Lebt in Wien und Maastricht.
 


heinz m. fischer

*1960. Lebt vielseitig als Journalist, PR-Referent, Publizist, Musik-Kolumnist, Medientrainer, Lektor und Fotokünstler in Graz und leitet zudem den FH-Studiengang „Journalismus und Unternehmenskommunikation“. Jüngste Publikationen (alle im Leykam Verlag, Graz): die Fotobände "Silencio" (2001) und "Metropolis" (2002) sowie die Medienbücher "Medien.Szenen" (2001) und "Traumberuf Journalist!?" (Hg., 2004)


thomas fitzel

*1963. Literaturkritiker und freier Autor vorwiegend für den Hörfunk. Ausgezeichnet mit dem „Prix Europa 2013“ für sein Feature Kunst der Geräusche (RBB/DLF/MDR). Gewerkschaftsaktivist und langjähriger Vertreter der freien Autoren und freien Mitarbeiter im RBB. Lebt in Berlin.

 

www.tomasfitzel.de


bernhard flieher

*1969 in Schärding (Innviertel). Lebt nach dem Studium in Wien und Passau mittlerweile in Salzburg. Seit 1992 Kulturredakteur und Kolumnist der "Salzburger Nachrichten", zuständig für Popkultur/Popmusik. Publikationen zum Thema Popmusik in verschiedenen in- und ausländischen Zeitungen und Zeitschriften. Arbeit als Musikplattenaufleger („DJ wäre die Bezeichnung für Künstler - also nix für mich“). Ab September 2004 zum dritten unterwegs mit der Reihe „mixtape“, einem DJ-Abend mit Lesung und umgekehrt.


sarah g. foetschl

*1982, allerlei Studien von Philosophie, Ökonomie und Kunst bis Jus und Kognitionsforschung. Arbeitet journalistisch und literarisch an Experimentellem, Kolumnen, Drehbuch, Performance, Reisetexten, Tagebüchern, Rezensionen, Porträts, Prosa und Novellen. Lebt in Graz.


hans fraeulin

*1950 in Bad Godesberg. Lebt in Graz. Prinzipal des Pickuptheaters. www.pickuptheater.com


thomas frahm

*1961 in Duisburg. Studium der Geographie. Arbeit im Literaturbüro Bonn, Verleger für Literatur von Migranten. Beiträge für Rundfunk und Print, u. a. FAZ, NZZ, Die Welt, Süddeutsche Zeitung und Tagesspiegel. Seit 2004 Übersetzer aus dem Bulgarischen, Drehbücher, Theaterstücke, vor allem aber Romane von Vladimir Zarev, Léa Cohen und Angel Wagenstein. Förderungen und Stipendien von Robert-Bosch-Stiftung und Deutschem Übersetzerfonds. Lebt in Sofia.


bettina fraisl

*1970 in Lustenau. Studium der Germanistik, PPP und Slawistik in Innsbruck, Freiburg (D) und Graz. Mitarbeiterin des Grazer Spezialforschungsbereichs Moderne, Lehre am Institut für Germanistik in Graz. Dissertation über Körper und Text. (De-)Konstruktionen von Weiblichkeit und Leiblichkeit bei Mela Hartwig, erscheint im Frühling 2002 im Passagenverlag.


franzobel

*1967 in Vöcklabruck. Sprachjongleur aller Gattungen, Vielschreiber mit einer Veröffentlichungsliste a la Konsalik, Pendler zwischen Wien, Pichlwang und Buenos Aires. Kurzbio: http://de.wikipedia.org/wiki/Franzobel


günther freitag

*1952 in Feldkirch. Mittelschullehrer, Italienreisender, Griechenlandfan und Schriftsteller. Zuletzt erschienen: Flusswinter. Roman. (Kitab, Klagenfurt 2004). Lebt in Leoben.
 


laura freudenthaler

*1984 in Salzburg. Lebt nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Gender Studies und einem Aufenthalt in Frankreich wieder in Wien und beschäftigt sich hauptsächlich und in verschiedensten Formen mit Sprache, in ihren Niederungen, babylonischen Irrungen und den schönen Momenten. Veröffentlichungen u. a. in manuskripte und Lichtungen.  


lisa freydank

*1966. Studium der Soziologie und Geschichte. Danach Tätigkeit als Redakteurin und Softwareentwicklerin. Zahlreiche journalistische und literarische Veröffentlichungen (u.a. in Eulenspiegel, titanic und taz), Anthologien und Literaturzeitschriften. www.lisa-freydank.de


harald a. friedl

*1968, ist Tourismusforscher mit dem Spezialgebiet Sahara und unterrichtet internationale Tourismuspolitik, Soziologie und Ethik an der Fachhochschule Joanneum, Studiengang „Gesundheitsmanagement im Tourismus“ in Bad Gleichenberg, Österreich.


martin fritz

*1963 in Klagenfurt. Kurator und Leiter des Festivals der Regionen, OÖ. Lebt in Wien und Oberösterreich.


martin fritz

*1982, studiert Vergleichende Literaturwissenschaft und Deutsche Philologie. Teil der Jugendbewegung „Wie krank ist das denn?“ zwischen dilettantischer Literaturvermittlung, Selbstermächtigung und -erniedrigung. Lebt in Innsbruck.


brigitte fuchs

*1964. Brigitte Fuchs, Ethnologin/Historikerin. Veröffentlichungen zu Kolonialismus und Bevölkerungspolitik, zu Universalismus und der/den Differenz/en von „Rasse“/Klasse und Geschlecht, zu Geschichte und Theorie der anthropologischen Disziplinen. Lebt in Wien.


georg fuchs

*1972. Studium der Geschichte und Philosophie. Herausgeber des Retrocomputing-Magazins Lotek64. Bereits ausgeübte Tätigkeiten: Layouter, Musiker, Kommunalpolitiker, Musikkritker, Flüchtlingsbetreuer u.a.; schon im Ansatz gescheiterte Karrieren: Schispringer, Atomphysiker, Sänger bei einer renommierten Heavy-Metal-Band, Raumfahrer, Staranwalt und Polarforscher. Schreibt aus der Wikipedia ab.


gábor fónyad

*1983 in Wien. Studium der Germanistik und Finno-Ugristik in Wien, Graz und Brighton. Veröffentlichungen u. a. in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien. Er unterrichtet an einem Gymnasium und an der Universität Wien. 2015 erschien sein erster Roman Zuerst der Tee beim Verlag Wortreich (Wien).


wolfgang fössl

*1955 in Graz. Studium der Mathematik und Philosophie in Graz. BHS - Lehrer. Eine längere Lebensperiode verheiratet als nicht verheiratet. Konfessionslos aber nicht ohne Weltbild.


sarah fötschl

*1982 bei Murau. Arbeitet frei schaffend im Bereich der Bildenden Künste. Mitherausgeberin des UnZine; ihr jüngstes Druckwerk: von heldenmythen von reproduktionstechniken (text und bild) liegt in ausgewählten Grazer Galerien auf. Lebt und arbeitet in und zwischen Graz und Portugal.


caroline fürholzer

*1980 in Amstetten. Studierte in Wien Kommunikationswissenschaft und Lehramt an Sonderschulen. Unterrichtet an einem Sonderpädagogischen Zentrum in Wien-Umgebung. Derzeit: Studium der Bildungswissenschaft an der Uni Wien. Lebt in Neulengbach/NÖ.


fritz gaigg

*1978 in Ebensee (OÖ). Studium der Germanistik, Anglistik/Amerikanistik und Politikwissenschaft. Mit seiner Dissertation beschäftigt. Lebt in Innsbruck.


georg gartlgruber

*1972 in St. Andrä Wördern. Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Anglistik und Amerikanistik. Arbeitet in der Medienbranche. Lebt in Wien.


martin gasser

*1972. Lebt und arbeitet als freier Journalist in Graz.


jan giffhorn

*1978 in Bonn.  Studium in  Musiktheorie und Klavier in Köln und an der Folkwang-Hochschule Essen. Seit 2005 freiberuflicher Pianist, Komponist und Dozent an der musicube-academy für Filmmusik. Zur Zeit Dissertationsstudium über die Sinfonik Leonard Bernsteins an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien.


peter glaser

*1957 als Bleistift in Graz, wo die hochwertigen Schriftsteller für den Export hergestellt werden. Lebt als Schreibprogramm in Berlin.


nina goldfisch

*1977 in Innsbruck. Studium der Germanistik und Komparatistik, Journalistin. Veröffentlichungen in diversen Zeitschriften und Tageszeitungen in Deutschland, Österreich und Südtirol. Lebt in Wien.


alfred goubran

*1964 in Graz. Seit 1982 freier Schriftsteller. Gründer der edition selene. Veröffentlichungen in Zeitschriften und im ORF. Zuletzt erschienen: Der parfümierte Garten (edition selene, Wien 2004), Der Pöbelkaiser oder Mit den 68ern Heim ins Reich (Residenz, Salzburg 2002). Lebt in Niederösterreich und Wien.


katja grach

*1983. Bloggerin, Feministin, freie Journalistin. Studium der Bildungs-/Erziehungswissenschaften und der interdisziplinären Geschlechterforschung. Arbeitet als Erwachsenbildnerin bei www.akzente.or.at. Schreibt derzeit eine Masterarbeit über böse Mädchen, drei Blogs, einen Roman und wartet auf den Durchbruch. Lebt in Graz. www.krachbumm.wordpress.com


kai grehn

*1969 in Grevesmühlen. Autor und Regisseur. Studium der Theaterregie an der Berliner Schauspielschule „Ernst Busch“. Seitdem Arbeiten für Theater und Hörspiel, Übersetzungen aus dem Englischen, Prosaarbeiten. Lebt in Berlin. www.kaigrehn.de


harald gsaller

*1960 in Lienz/Osttirol. Studium der Physik und Chemie an der Universität Linz. Mitglied der Künstlervereinigung Maerz und der Grazer Autorenversammlung. Zuletzt erschienen: Schakolatta/Winterschlaf. Doppelroman mit Fotografien und Emblemen des Autors (Wien: Comet Books 2006). Lebt in Wien.


egyd gstättner

*1962. Studium der Germanistik und Philosophie. Lebt als freier Autor in Klagenfurt. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Zuletzt erschien der Roman Der Mensch kann nicht fliegen (Picus Verlag 2008).

Homepage: http://members.aon.at/gstaettner/


wolfgang gulis

*1962 in Graz. Publizist, Essayist und Autor, seit Kurzem auch Songschreiber und Interpret. Langjährige Tätigkeit bei Zebra, Fachmann für interkulturelle und migrationspolitische Auseinandersetzungen. Lebt in Graz.


hermann götz

*1976. schreibkraft-Redakteur. Texter, Theaterkritiker. Studium der Deutschen Philologie und Kunstgeschichte. Lebt in Graz.


rudolf götz

*1974 in Graz. Studium der Soziologie. Medien-Resonanz-Analyse und Medienbeobachtung für META Communications. Lebt in Wien.


wolf haas

*1960 in Maria Alm. Studium der Linguistik. Mit seinen Brenner-Krimis wurde er zum Bestsellerautor . Zuletzt erschien der Roman Verteidigung der Missionarsstellung (Hoffmann und Campe 2012). Lebt in Wien. http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_Haas

 


lena hach

 *1982 in Hessen. Nach dem Abitur besuchte sie zunächst eine Schule für Clowns. Sie studierte Anglistik und Germanistik in Frankfurt/Main und Berlin/Spree und begann, nebenbei als Journalistin zu arbeiten. Nach einem Zwischenstopp am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel lebt sie jetzt wieder in Berlin; hier machte sie 2011 ihren Master im Kreativen Schreiben. http://www.lenahach.de


sonja harter

*1983, Studium der Germanistik und Slawistik in Graz. Journalistin und Autorin. Ihr erster Gedichtband, barfuß richtung festland, erscheint im Oktober 2005 im Leykam Verlag. Weitere Informationen: www.sonjaharter.homestead.com


jonis hartmann

*1982 in Köln, Studium der Architektur in Weimar und Kassel. Lebt seit 2011 schreibend und gestaltend in Hamburg. 2013 erschienen die Storysammlung Mondo kranko im Kölner Chaotic Revelry Verlag.

 

www.jonishartmann.de


christoph hartner

*1980 in Judenburg. Studium der Anglistik/Amerikanistik an der Karl-Franzens-Universität Graz. Er widmete sich dabei vor allem der US-Literatur des 20. Jahrhunderts und Queer Studies. Seit 2006 arbeitet er als freier Journalist im Bereich Literatur, Theater, Performance und Tanz in Graz.


sabine haupt

*1959 in Gießen, lebt am Genfersee, Professorin für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Freibourg. Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen, neben Belletristik auch feuilletonistische Arbeiten für Presse, Rundfunk und Fernsehen. Im Frühjahr 2015 erscheint ihr neuer Erzählband Blaue Stunden. Kleine Quadratur der Liebe im Offizin-Verlag Zürich.


michaela hawlik

*1972 in Waidhofen/Thaya. Studium der Psychologie und Sozialpädagogik in Wien und Graz. Tätigkeiten als Behindertenbetreuerin, Museumspädagogin und Freie Journalistin. Lebt in Graz.


pia helfferich

*1976 in Velbert. Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften. Lebt in Heiligenhaus und Hildesheim. www.piahelfferich.de


michael helming

*1972. Schriftsteller, Dramaturg und Mitglied der Lesebühne Die Leserstrahlen. Zur Zeit unterstützt er theaterpädagogische Projekte und gehört zur Redaktion der philosophischen Zeitschrift Der Lichtwolf. 2013 erschien die literarische Bodenseewanderung Sprech Blasen Laufen als e-Book bei Catware.net. Lebt in Ravensburg. 

www.michael-helming.de


willi hengstler

*1944. Lebt und arbeitet in Graz (Texte, Filme, Shows)


nikola henze

*1968 in München geboren, studierte Malerei an der Berliner Hochschule der Künste bei Georg Baselitz mit dem Abschluss als Meisterschülerin. Parallel zum Studium begann sie zu schreiben, zu veröffentlichen und auszustellen. Mitglied des Urban Research Institute und der forschungsgruppe_f. Lebt in Nürnberg.


wolfgang hermann

*1961 Schreibt Bücher mit Titeln wie Die Namen die Schatten die Tage, Schlaf in den Fugen der Stadt, In kalten Zimmern und Fliehende Landschaften. Lebt in Bregenz.


gottfried heuer

Psychoanalytiker, Körpertherapeut, Grafiker & Fotograf. Vorsitzender der Otto Gross Gesellschaft und des Otto Gross Archivs. Alleinherausgeber der Werke von Otto Gross. Lebt in London.


pia hierzegger

*1972 in Graz. Schauspielerin, Regisseurin und Autorin. Schreibt Stücke bzw. Skripts u.a. für Theater im Bahnhof, Schauspielhaus Graz und Kommissar Rex. Darstellerin u. a. in Nacktschnecken, Der Knochenmann. Lebt in Graz.


andrea hiller

*1972. Studium der Ethnologie, Philosophie und Soziologie. Kulturvermittlerin. Schwerpunkte: Indonesien, Konfliktforschung. Lebt in Wien. www.lindo.at


christian ide hintze

*1953 in Wien. Schriftsteller, Audio-, Video-, Performancepoet. Leiter der Schule für Dichtung. † im Februar 2012.
 


mario karl hladicz

*1984 in Graz. Studium der Germanistik und Anglistik/Amerikanistik. Versuche in kürzerer und längerer Prosa. Arbeitet derzeit als Buchhändler in Graz.


paulus hochgatterer

*1961 in Amstetten/NÖ. Kinderpsychiater und Autor, Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Landesklinikum Donauregion in Tulln. Seit 1993 zahlreiche Prosaveröffentlichungen, zuletzt der Roman Das Matratzenhaus (Deuticke 2010). Lebt in Wien.


karl hofbauer

*1967. Lebt nach längeren Aufenthalten in Südengland und Südindien wieder in Südösterreich (Graz), wo er als Nachmittagsbetreuer und Uni-Lehrbeauftragter arbeitet. Immer wieder Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften und im Web. Gründungsmitglied von www.grauko.at (Grazer AutorInnen Kollektiv).


karl hofbauer

*1967 in Mürzzuschlag. Lebt in Graz. Arbeitet als Uni-Lehrbeauftragter und Nachmittagsbetreuer. Preise, Lesungen, Veröffentlichungen. (Zuletzt in den "Lichtungen" und in "c't - Magazin für Computertechnik") Gründungsmitglied des Grazer AutorInnen Kollektivs (www.grauko.at)


erna holleis

*1970 † 2006. Autorin. Studium der Deutschen Philologie. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Anthologien und Rundfunk. Lebte in Salzburg.


bernhard horwatitsch

Bernhard Horwatitsch, *1964 in München. Dozent für kreatives Schreiben u. a. der Münchner Volkshochschule. Letzte Buchveröffentlichung: Das Herz der Dings (Mabuse-Verlag 2013). Mitherausgeber und Redakteur der Literaturzeitschrift Klivuskante. Lebt in München.  www.literaturprojekt.com


christine huber

*1963 in Wien, Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik. Zahlreiche Publikationen: Gedichte, Prosa, Hörstücke, Libretti. Ausstellungen visueller Texte. Mitarbeiterin der Alten Schmiede/Wien. Lebt in Wien und Mörbisch/Burgenland.


christof huemer

*1972 in Salzburg. Journalist, Autor, Regiesseur. War Gitarrist und Sänger in Bands in Österreich und Spanien. Sein Erstlingsroman "zweifellos" erscheint im September 2008 in der edition keiper. Lebt in Graz.


robert hutter

*1968. schreibkraft-Redakteur. Layout & Grafik. Studium der Andragogik und Ökonomie. Autodidakt und -liebhaber. Zahlreiche unveröffentlichte Gedanken. Lebt in Graz.


max höfler

*1978, Text-, Ton-, Tat- und Theoriesetzer. Literaturbeauftragter des Forum Stadtpark. Zuletzt erschienen: Texas als Texttitel (Ritter 2011). Lebt in Graz.


herwig g. höller

*1974. Slawistik- und Physikstudien in Graz und Moskau. Derzeit temporärer Vollerwerbsslawist an der Universität Graz. Ansonsten und zudem Film-, Videoreferent im Forum Stadtpark, freier Kritiker (springerin, Camera Austria, Kleine Zeitung, Falter usw.), Polyprojektant, Kulturreisender.


peter iwaniewicz

*1958. Zoologe. Unterrichtet Naturinterpretation an der Universität Wien. Kolumnist der Wiener Stadtzeitung FALTER. Zuletzt erschienen: Bambi, Sau und Zeitungsente (Falter Verlag). Lebt in Wien.


christoph janacs

*1955 in Linz. Schreibt Lyrik, Prosa, Essays und macht Übersetzungen. Zuletzt erschienen: die Ungewissheit der Barke / la barca sin certidumbre (Arovell 2008) nachtwache (st. georgs presse 2008) und die Zärtlichkeit von Stacheln (edition tandem 2009). Lebt in Niederalm bei Salzburg. www.janacs.at


roswitha m. jauk

*1974 in Groß St. Florian. Studium der Deutschen Philologie und Pädagogik. Redakteurin. Zuletzt erschienen: Längeres Gedankenspiel und Dystopie. Die Mondfiktion in Arno Schmidts Roman KAFF auch Mare Crisium (Palm und Enke 2000). Lebt in Graz.


elfriede jelinek

*1946 in Mürzzuschlag. Schriftstellerin. Literatur-Nobelpreisträgerin 2004. Zuletzt erschienen: Bambiland (Rowohlt 2004), Gier (Rowohlt 2000). Lebt in Wien und München.


stefan kaegi

*1972. Studierte Kunst in Zürich und Drama/Theater/Medien am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Zusammen mit Helgard Haug und Daniel Wetzel betreibt er Rimini Protokoll, das das sogenannte „Expertentheater“ kreierte und zu den wichtigsten Vertretern des dokumentarischen Theaters zählt.


christiane kalss

*1984. Aufgewachsen in Liezen. Studium der Theater- Film- und Medienwissenschaft. Lebt seit 2003 vorwiegend in Wien.


barbara kampas

*1958 in Steyr. Studium der Publizistik und Psychologie in Salzburg. Nach angestellten Jahren seit 1999 selbständige Texterin. Mitautorin des Lesebuchs #Das Y im Namen dieser Stadt# (Hg. Erich Hackl und Till Mairhofer, Ennsthaler Verlag 2005). Lebt in Steyr.


helmut kaplan

*1967 in Villach, im Feld zwischen musikalischen Randpositionen und künstlerischen Comics aktiv. Gründer des Musiklabels Tonto und des Künstlerkollektivs Tonto (gemeinsam mit Edda Strobl). 2015 erscheint das von ihm editierte Graphic-Novel-Lesebuch Mobile im Luftschacht-Verlag. Lebt in Graz. www.tonto.at


myriam keil

*1978 in Pirmasens. Studium in Münster, 2001 Abschluss als Dipl.-Finanzwirtin (FH), beschäftigt bei der Zollverwaltung in Hamburg. Schreibt v. a. Lyrik, Kurzprosa und Romane. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (z. B. Sterz, Podium, Cognac & Biskotten) und Anthologien. Seit 2003 Mitglied der Hamburger Autorengruppe jetzt!. http://home.arcor.de/myriam.keil


kerstin kempker

*1958 in Wuppertal, wurde Industriekaufmann und Sozialarbeiterin, leitete eine Kriseneinrichtung,  publizierte Sachbücher und schreibt seit 2002 nur noch Belletristik. Letzte Veröffentlichung: Die Betrogenen. Roman (Kitab-Verlag 2007).

www.kerstin-kempker.de


ernst kilian

*1945 in Obdach, Studium der Germanistik und Anglistik. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. Mitarbeit an mehreren Buchpublikationen. Letzte Veröffentlichungen in Wespennest 141, Glossen in Welt der Frau (Linz). Lebt in Wien und Graz.


irina kilimnik

*1978 in Odessa. Studium der Humanmedizin in Berlin und Mediapublishing an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Arbeitet in einer PR-Agentur und schreibt Kurzgeschichten. 2012 Finalistin des 17. MDR-Literaturwettbewerbs. 2014 Teilnehmerin des Klagenfurter Literaturkurses


händl klaus

*1969 in Rum/Innsbruck. Autor, Schauspieler, Regisseur. Robert Walser-Preis, Rauriser Literaturpreis, Stipendiat am Literarischen Colloquium (Wannsee), Hermann-Lenz-Stipendium 2002. Sein letztes Stück "wilde - der mann mit den traurigen augen" wurde zum Berliner Theatertreffen eingeladen und für den Mülheimer Dramatikerpreis nominiert und brachte ihm den Titel "Jungdramatiker des Jahres" der Zeitschrift "Theater heute" ein. Lebt in Berlin, Port/Bielersee (Schweiz) und Wien.


klaus knoll

*1956 in Oberösterreich. Acht Jahre Jesuiteninternat. Sechs Jahre Germanistik/Publizistik. Vier Jahre Japan, zwei Hawaii. Derzeit Linz, demnächst Hong Kong.


clara koisser

*1991. Studiert Germanistik und arbeitet als Texterin und Lektorin in Wien.


markus kopcsandi

*1980 in Güssing. Nach sportlicher Kindheit und obligatorischer Reifeprüfung im Südburgenland in Graz an die Tür geklopft, das Leben entdeckt, nebenbei das Studium der Anglistik inklusive wirtschaftlichem Zusatz abgeschlossen, als Redakteur offiziell gesettled, Wohnort je nach Lärmpegel.


ralf b. korte

*1963 in Ulm. Studium der Literatur, Politologie, Philosophie in Konstanz, Boston und Graz. Mitherausgeber der Zeitschrift perspektive - hefte für zeitgenössische literatur (Graz/Salzburg/Berlin). Kommissar der shelter performance group (Wien/Bottighofen TG/Berlin).


markus krajewski

*1972. Medienhistoriker und Kulturwissenschafter. Juniorprofessor für Mediengeschichte der Wissenschaften an der Bauhaus-Universität Weimar. Jüngste Veröffentlichung: Der Diener. Mediengeschichte einer Figur zwischen König und Klient (S. Fischer Verlag, 2010).


anne kramer

*1971. Arbeitet als Autorin, wissenschaftliche Dienstleisterin und Fremdsprachenkorrespondentin. Hat als Anne Peters bereits mehrfach in der schreibkraft veröffentlicht. Lebt in Berlin.


margret kreidl

*1964 in Salzburg. Theater- und Prosaautorin. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt: Süße Büsche (das fröhliche wohnzimmer-edition 1999). Lebt in Wien.


marie kreutzer

*1977. Studium Buch und Dramaturgie an der Filmakademie Wien. Drehbuchautorin und Regisseurin. Lebt in Wien.


kai kugler

*1973 in Bad Reichenhall. Studium Kommunikationswissenschaft/Germanistik in Wien, zahlreiche Studienaufenthalte im Ausland, dzt. Dissertation zum Thema „Das Europabild in Westafrika“. Veröffentlichungen in Anthologien, Kurzprosa, Reiseberichte, Lyrik.


björn kuhligk

*1975 in Berlin, lebt dort und arbeitet als Buchhändler, er ist Redakteur der Literaturzeitschrift "lauter niemand", Auszeichnungen u. a.: 1997: open-mike der literaturWERKstatt Berlin, 2001: Gewinner der Sparte Lyrik an der www.literaturboerse.com im steirischen herbst 2001. Jüngste Veröffentlichungen: "Es gibt hier keine Küstenstraßen", Lyrikedition 2000, München 2001; "Am Ende kommen Touristen", Berlin Verlag, Berlin 2002. Herausgeber der Lyrikeditionen "Lyrik von JETZT - 74 Stimmen" (gemeinsam mit Jan Wagner) im Dumont Verlag 2003 "Lyrikland 2" im Lautsprecher Verlag (2004).


kathrin kuna

*1982. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaften in Wien und Berlin. Seit 2003 Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift DUM (www.dum.at). Seit 2006 Berlinale-Mitarbeiterin.


ilona kästner

*1973. Studium der Philosophie, Kulturwissenschaften und Ästhetischen Kommunikation in Hildesheim und Berlin (M.A.). 2004 bis 2007 bei der Ö Filmproduktion Berlin als Assistentin der Produzentin und verantwortlich für die Dramaturgie und Stoffentwicklung. Seit 2007 freie Dramaturgin & Autorin, u. a. für Script House. Lebt in Berlin.


markus köhle

*1975. Schreibt und liest, wann und wo immer er kann, lebt, liebt und arbeitet in Tirol und Wien und fährt gerne Zug. Zuletzt erschienen: Brahmskoller. Mit Textvorhängen (2005). www.autohr.at


michy köhn

lebt vermutlich in Berlin. Verschickt emails, kann diese aber unserer Erfahrung nach nicht empfangen.


rita könig

*1962 in Brandenburg an der Havel. Autorin. Lebt in Rathenow


katharina körting

*1968, aufgewachsen in Berlin. Studium der Philosophie, Romanistik und Soziologie in Freiburg, Lyon und Berlin. Freie Journalistin gewesen, dann Texterin, dann Lektorin, Autorin und Schreibpädagogin. Lebt in Berlin.


christiane kühl

*1966 in Kiel. Studium der Germanistik, Philosophie und Spanisch in Hamburg. Lebt als Journalistin für Hörfunk und Print in Berlin. Tätigkeit als Jurymitglied u.a. für das polnische Theaterfestival „Kontakt“, den Heidelberger Stückemarkt sowie für den Berliner Hauptstadtkulturfonds. Daneben arbeitet sie als Autorin für Theater- und Performanceprojekte. Zuletzt: Money – It Came From Outer Space (HAU Berlin) und Übermorgen ist Zweifelhaft // 2010 (Münchner Kammerspiele).


wolfgang kühnelt

*1967. Texter und Autor aus Graz. Jüngste Veröffentlichung: Berühmte Dynastien. Geschichte und Geschichten großer österreichischer Unternehmerfamilien. Holzhausen: Wien 2005. Tobt sich unter www.haubentaucher.at aus.


kalle laar

Klangkünstler, DJ, Leiter des Temporary Soundmuseum, Komponist & Musiker. www.kunstoderunfall.de, www.soundmuseum.com


florian labitsch

*1980 in Graz. Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Graz. Von 2000 bis 2002 journalistische Arbeiten für die Beilagenredaktion der Kleinen Zeitung. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften. Lebt in Graz.


thomas laessing

*1961 in Kaiserslautern. Versicherungsfachmann. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften. Lebt in Kusel.


deike lautenschläger

*1977 in Grimma, Studium der Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar, am Art Institute of Pittsburgh (USA) und an der National Chengchi Universität Taipeh (Taiwan); war fünf Jahre als TV-Journalistin in Leipzig für öffentlich-rechtliche und private Sender tätig. Jetzt lebt sie als freie Autorin, DaF-Lehrerin und Doktorandin (Asian Pacific Studies) in Taipeh, Taiwan. Veröffentlichungen in Zeitschriften.


alice le trionnaire-bolterauer

*1963 in Schladming. Mitarbeit am Spezialforschungsbereich Moderne - Wien und Zentraleuropa um 1900 an der Universität Graz. Veröffentlichungen zur Literaturtheorie sowie zur österreichischen Literatur. Lebt in Graz und unterrichtet Literatur an der hiesigen Universität.


anton lederer

*1970. Galerist und Künstler, gemeinsam mit Margarethe Makovec. Seit 1999 Co-Organisator von < rotor > association for contemporary art. Seit 2003 Vorstandsvorsitzender des Forum Stadtpark. Lebt in Graz.


stefanie lehrner

*1988 in Tulln. Studium „Journalismus und Unternehmenskommunikation“, sowie Philosophie in Graz. Arbeitet derzeit im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Theater am Ortweinplatz und bei spleen*graz – Internationales Theaterfestival für junges Publikum. Lebt in Graz.


egon christian leitner

*1961. Skribent philosophischer und altphilologischer Provenienz. Mitbegründer von Raisons d'agir Graz, Steiermark. Bücher u.a.: Bourdieus eingreifende Wissenschaft. Handhab(ung)en (TURIA+KANT, 2000), Schutz und Gegenwehr. Menschenleben und Widerstandswissen (TURIA+KANT, 2002). 2012 erschien sein 1.200 Seiten umfassendes, dreibändiges opus magnum Des Menschen Herz im Wieser Verlag. Lebt in Graz.


christian loidl

*1957 in Linz. † im Dezember 2001 in Wien. Lebte in Wien. Gedichte, Performance, Zusammenarbeit mit Musikern (Marwan Abado, Beat Furrer, Bernhard Lang, Otto Lechner, Wolfgang Musil, Martina Cizek, u.v.a). Letzte Veröffentlichungen: Schwarzer Rotz. Gedichte und Messerschnitte für H.C. Artmann, 2001, gemeinsam mit Joseph Kühn; kleinstkompetenzen. erinnerungen aus einer geheimen kindheit. CD + Buch, 2000, gemeinsam mit Otto Lechner; ICHT. Prosa, 1999 (Alle in der edition selene, Wien).


gabriel loidolt

*1953 in Wies. Schriftsteller. Er veröffentlichte bisher drei Romane, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden, darunter Hurensohn (Alexander Fest, 1998). Der Roman war die Vorlage für den gleichnamigen Kinofilm von Michael Sturminger (2003). Zuletzt erschien der Roman Yakuza (dtv 2008). Lebt in Graz.


hannes luxbacher

*1970 in Leoben. schreibkraft-Redakteur. Studium der Deutschen Philologie, Philosophie, Pädagogik und Psychologie . Lebt in Graz, arbeitet für www.rubikon.at


florian malzacher

*1970. Studium der angewandten Theaterwissenschaft in Gießen. Danach Theaterkritiker und Kulturjournalist, div. Lehraufträge. Leitender Dramatur/Kurator beim steirischen herbst. Zuletzt erschienen: Experten des Alltags. Das Theater von Rimini Protokoll (Alexanderverlag).


doris claudia mandel

*1951 in Merseburg. Lebt als Schriftstellerin in Halle (Saale). 2012 erschien der Roman Unter den Maulbeerbäumen beim Südwestbuchverlag, Stuttgart.

 

www.doris-claudia-mandel.de


cay marchal

*1974 in Wilhelmshaven. Studierte in Heidelberg und Peking und verbrachte einige Jahre in Paris und Osaka. Lehrt heute chinesische Philosophie an der Privatuniversität in Taipeh. Veröffentlichte Kurzgeschichten u.a. in Lichtungen, Zeichen & Wunder, Torso und im Kursbuch. Zuletzt erschienen: Der Romantiker des Nicht. Das letzte Jahr im Leben des taoistischen Mystikers und Privatgelehrten WANG BI (Wiesenburg-Verlag 2007).


roman marchel

*1974 in Graz, Studium der Literaturwissenschaft in Wien und Paris, lebt in einem kleinen Dorf im südlichen Waldviertel. Siemens Literaturpreis 2004, Theodor-Körner-Förderpreis 2006, Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb (Tage der deutschsprachigen Literatur) 2014. Veröffentlichungen: Kickboxen mit Lu, Roman, 2011; Wir waren da, Neun Erzählungen, 2013 (beide im Residenz Verlag).


georg marko

*1968, Vertragsassistent im Bereich Sprachwissenschaft am Institut für Anglistik der Karl-Franzens-Universität Graz. Dissertation mit Titel Penetrating Language. A Critical Discourse Analysis of Pornography. Lebt in Graz.


barbi markovic

*1980 in Belgrad. Studierte Germanistik in Belgrad und Wien. Sie war als Lektorin für den Belgrader Verlag Rende tätig und Stadtschreiberin in Graz. 2010 erschien ihre Thomas-Bernhard-Paraphrase Ausgehen auch auf Deutsch.


clemens marschall

*1985. Mitglied der Literaturgruppe Wortwerft, Redakteur des Magazins Datum und Herausgeber der genialen Gonzo-Zeitschrift Rokko’s Adventures. Lebt in Wien.


eva martischnig

*1978 in Graz. Kunsthistorikerin. Master of Arts in Creative Curating am Goldsmiths College London. Kuratorin der visual arts platform 2006 des Austrian Cultural Forum in London, Geschäftsführerin des Forum Stadtpark. Koautorin von OFFSITE_GRAZ. Kunst im öffentlichen Raum (Hg. von Werner Fenz, Leykam 2005).


friederike mayröcker

*1924. Schriftstellerin. Veröffentlicht seit über einem halben Jahrhundert Lyrik und Prosa. Zahlreiche Hörspiele. Lebt in Wien.


mieze medusa

*1975 in Schwetzingen als Doris Mitterbacher. Rührt die österreichische Hiphop- und Slam-Poetry-Szene auf. 2007 erschien die CD "Antarktis". Lebt in Wien. www.miezemedusa.com


dominika meindl

hat laut Statistik noch 51 Jahre zu leben und vertreibt sich diese Zeit mit dem Schreiben von Büchern (Die Sau, In der Heimat der Fußkranken), als Slam-Opferlamm (Postskriptum) und als Lesebühnenmutti (Original Linzer Worte). Ihre Lebensbeichte einer Tugendterroristin kann man unter http://minkasia.blogspot.co.at/ nachverfolgen.


karl mellacher

*1959 in Bruck/Mur. Studierte Germanistik, Geografie und Spanisch in Graz, promovierte 1986 über das Lied im österreichischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus. AHS-Lehrer in Gleisdorf. Schreibt Aufsätze zu Themen der Didaktik und Literaturvermittlung. Lebt in Graz.


patrick merziger

*1973. Studium der Geschichte und Literaturwissenschaft in Bochum, Madrid und Berlin. Lehrt und forscht am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, FU Berlin. Arbeitet an einer Dissertation zur Komik im Nationalsozialismus.


doris mitterbacher

*1975 in Schwetzingen (D). Rührt als Mieze Medusa die österreichische Slam- und HipHop-Szene auf. Schreibt für diverse Magazine. Lebt in Wien und betreibt die Homepage www.miezemedusa.com


michaela monschein

Studium der Germanistik und Medienkommunikation in Klagenfurt. Bis 2011 Organisatorin der "Tage der deutschsprachigen Literatur" in Klagenfurt (vlg. Ingeborg-Bachmann-Preis). Lebt in Klagenfurt.


gisela müller

*1967. Freie Schriftstellerin. Realisiert Internet-, Literatur- und Performanceprojekte (z.B: Die Worldwatcher, www.worldwatchers.de (2003), LEi/iEBESÜBUNGEN, www.schlampe.de (2002), HEIMATMUSEUM, www.heimatmuseum.com (2001), SMServices, Text on Demand, www.inbeta.de/smservices.de (2000) und //theatermaschine, www.theatermaschine.net (seit 1999). Lebt in München.


stephanie müller

*1979 in Rosenheim. Studium der Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Sozialpsychologie sowie Bildnerisches Gestalten und Therapie in München. Gründung des Textilkunstprojektes „rag*treasure“, ausgezeichnet mit dem Publikumspreis beim Baltic Fashion Award, dem Schweizer Recycling Metallic Fashion und dem Oberbayerischen Förderpreis für Angewandte Kunst. Gründungsmitglied der experimentellen Musik-Combo „beißpony“. Lebt in München. www.ragtreasure.de


heimo mürzl

*1962. Bezeichnet sich selbst als enthusiastischen Dilettanten. Schreibt über Literatur, Musik und Fußball, u. a. für das extra der Wiener Zeitung, die Bücherschau, den Ballesterer. Ist aktuell recherchierend und schreibend dabei, Schönheit, Glück, Trost, Wut, Welterkennen und Daseinsverschönerung in „Lebensalben“ aufzustöbern. Lebt in Graz.


benedikt narodoslawsky

*1984. Sammelt leidenschaftlich gerne alte Reklame mit harmonisch-idyllischen Motiven. Studium "Journalismus und Unternehmenskommunikation“ an der FH Joanneum in Graz.


klaus nathaus

*1974 in Lüdinghausen. Historiker. Erforscht Freizeitvereine in Deutschland und England. Lebt in Berlin.


doris neidl

*1970, studierte Malerei und Grafik an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. Ausstellungen im In- und Ausland. Derzeit arbeitet sie an ihrem Projekt Die Frau in Symbolen: Texte, Kurzgeschichten und Fotocollagen zum Thema Frausein. Sie lebt als freischaffende Künstlerin in Wien und Brooklyn, NY.


heike nitschner

*1974 in Bremen. Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie. Autorin, Texterin und Konzeptionistin.


andreas okopenko

1930-2010. Österreichischer Schriftsteller

http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Okopenko


michael ostrowski

*1973 in Leoben. Schauspieler, Drehbuchautor, Moderator. Derzeit omnipräsent im österreichischen Fernsehen und im deutschsprachigen Kino. 2013 war er unter anderem zu sehen in: Kokowääh 2, Haialarm am Müggelsee, Die Werkstürmer und Bad Fucking. Autor und Hauptdarsteller von/in Nacktschnecken und formidabel in Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott. 2014 im ORF in der Serie Herr Ostrowski sucht das Glück unterwegs.


tanja paar

*1970 in Graz. Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie in Graz, Wien und Lausanne. Hat u. a. am Schauspielhaus Graz, beim Falter und beim profil gearbeitet. Ist Redakteurin bei der Tageszeitung Der Standard und Autorin. Lebt in Wien.


michael pand

Schauspieler und Dokumentarfilmer. Ausbildung am Reinhardt-Seminar und bei Lee Strasberg in New York. Spielte in etwa 30 TV-Filmen, am Theater in München, Hamburg und Wien. Deutschlehrer an der Kunstuniversität Bangkok.


helga pankratz

*1959 in Wiener Neustadt. Schriftstellerin, Kabarettistin, Journalistin, Aktivistin. Zahlreiche Veröffentlichungen von Lyrik und Kurzprosa, zuletzt erschienen: Aus lesbischer Sicht (Milena Verlag, Wien 2002). Helga Pankratz lebte in Wien, wo sie im Jänner 2014 an den Folgen einer Krebserkrankung verstarb.


michael pelitz

*1977 in Graz. Studium der Anglistik/Amerikanistik in Graz. Akademie der angewandten Fotografie in Graz. Sänger, Texter, Songwriter in verschienden Musikprojekten. Konzertveranstalter (Platoo). Sportkolumnist bei www.sturm12.at.


gerhild perl

*1980 in Graz. Mitbegründerin des Editionskollektivs Mezzanin. Studium der Kultur- und Sozialanthropologie in Wien und Lissabon. Veröffentlichungen in Anthologien & Zeitschriften. Lohnarbeitet als Requisiteurin bei Film & TV. Lebt in Wien


evelyn peternel

*1981 in Graz. Journalistin. Studium der Slawistik und Russistik. Gründungsmitglied der „Neigungsgruppe Kung Fu". Redakteurin im Ressort Politik im Medienhaus Kurier. Zuletzt erschien Who the Fuck is Alice? 101 Antworten auf die drängendsten Fragen der Popmusik bei Rogner&Bernhard.


andreas r. peternell

*1971 in Leoben. schreibkraft-Redakteur. Kulturarbeiter. Studium der Geschichte und Kulturwissenschaften. Gründungsmitglied der „Freunde der Realität“ und der „Neigungsgruppe Kung Fu“. Leitet die Kommunikations- und Marketingabteilung des steirischen herbst. Zuletzt erschien Truth is Concrete. A Handbook for Artistic Strategies in Real Politics (SternbergPress, 2014) und Who the Fuck is Alice? 101 Antworten auf die drängendsten Fragen der Popmusik (Rogner&Bernhard, 2015).


anne peters

*1971. Politikwissenschaftlerin, freie Journalistin und Übersetzerin. Unlängst erschienen: Politikverlust? Eine Fahndung mit Peirce und Zizek (transcript-Verlag). Lebt in Berlin.


claus philipp

*1966 in Wels, lebt in Wien. Leitete das Kulturressorts der österreichischen Tageszeitung Der Standard. Ist seit 2007 für das Programm des Kinos und Filmverleihs Stadtkino Wien verantwortlich. www.stadtkinowien.at



peter piller

*1968. Studium der Geographie, Germanistik und Kunstpädagogik. Diplom Freie Kunst. Professor für Fotografie im Feld zeitgenössischer Kunst an der HGB Leipzig. Bisherige Wohnsitze: Fritzlar, Kassel, Idar-Oberstein, Würzburg, Hamburg. Gibt die Reihe Archiv Peter Piller im Revolver Verlag heraus. Lebt in Leipzig. www.peterpiller.de



rosemarie pilz

*1983. Studium Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien/Paris und Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. 2008 Schreibklasse des Schauspielhaus Wien, 2012 Startguthaben der Garage X. Zuletzt erschienen: Das Portrait als Film. Zwischen sujet trouvé und fabula rasa (lit-Verlag 2011)


andreas plammer

*1968. Seit 1989 regelmäßige Lesungen und Veröffentlichungen in diversen Literaturzeitschriften. Mitorganisator der Lesungsreihe ALSO (Anno Literatur SOnntag) und Redakteur der Literaturzeitschrift …& Radieschen. Lebt in Wien


jürgen plank

*1971. Autor, Musiker, Ethnologe, Journalist. Lebt in Wien. Kurzhörspiele, Mitglied des Ersten Wiener Heimorgelorchesters (EWHO) und der Lassos Mariachis. Betreiber des Labels Lindo Records. Zuletzt erschienen: Lassos Mariachis: Vamos (2006/pumpkin records). Lebt in Wien. www.8ung.at/jp.


vasile v. poenaru

*1969, rumänisch-österreichischer Germanist, Autor und Übersetzer; nicht fremd in Wien, Linz, Bukarest, Salzburg. Mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und Kolumnist bei kanadischen Zeitungen. Lebt in Toronto.


rosemarie poiarkov

*1974 in Baden bei Wien. Autorin. Veröffentlichte 2001 den Erzählband Eine CD lang bei Zsolnay. Hielt sich zuletzt als Stipendiatin am Literarischen Colloquim Berlin auf. Lebt in Wien


astrid poier-bernhard

*1963, Universitätsassistentin am Institut für Romanistik Graz, dissertierte über das von Romain Gary 1974-81 inszenierte Pseudonymenspiel. Seit 1997 Beschäftigung mit OULIPO, der "Werkstatt für potentielle Literatur" und verwandten Ansätzen zu einer ludisch-methodischen Literatur. Im Grazer Kulturzentrum bei den Minoriten betreut sie eine Veranstaltungsreihe zum Thema "ludische Literatur“ mit AutorInnen aus Frankreich, Deutschland, Österreich und Italien. 

Publikationen zuletzt: Viel Spaß mit Haas! Spiel - Regel – Literatur (Essay), Wien 2003, Poetologische Umbrüche. Romanistische Studien zu Ehren von Ulrich Schulz-Buschhaus, (Hg. gem. mit W. Helmich und H. Meter), München 2002, Romain Gary im Spiegel der Literaturkritik, Frankfurt am Main - Wien und andere 1999


wolfgang pollanz

*1954 in Graz. Lebt seit frühester Kindheit mit einigen kurzen Unterbrechungen in Wies/Steiermark, von wo aus er als Autor, Musiker, Verleger und Kulturmacher eine Brücke zwischen dem Urbanen in seinem Kopf und dem Bodenständigen seiner Lebensumgebung zu schlagen versucht. Zuletzt erschienen Das Buch Elvis (edition kuerbis, Wies 2004), Die Autos meines Vaters (Kitab, Klagenfurt 2003) sowie die CD Karaoke King Siehe auch www.pollanz.com bzw. www.kuerbis.at


christoph pollmann

*1969 in Salzgitter, Kindheit in Paris, Adoleszenz in Schwaben. Studium der Philosophie und Literatur. Zahlreiche Veröffentlichungen, im Herbst erscheint Der Duft der Tamarisken als Fortsetzungsroman bei TITEL, www.titel-magazin.com. Lebt in Würzburg.


evelyne polt-heinzl

*1960. Literaturwissenschaftlerin und -kritikerin. Jüngste Veröffentlichungen: "Die Chefin. Eine literarische Besichtigung." (Hg., Picus, 2003), "„Zum Dichten gehört Beschränkung“. Hertha Kräftner – Ein literarischer Kosmos im Kontext der frühen Nachkriegszeit" (edition praesens, 2004). Im Herbst 2004 erschien "Bücher haben viele Seiten. Leser haben viele Leben" im Sonderzahl-Verlag, aus dem auch ihr "schreibkraft"-Beitrag stammt. Gibt Anthologien im Reclam-Verlag heraus. Lebt in Wien.


franz prettenthaler

*1972 in Knittelfeld, Studium der Ökonomie und Philosophie in Graz, St. Andrews und Paris, arbeitet am Institut für Volkswirtschaftslehre und lebt in Graz.


manfred prisching

*1950 in Bruck an der Mur. Wissenschaftliche Leiter der Technikum Joanneum GmbH, Professor für Soziologe an der Universität Graz, Gesellschaftstheoretiker. Zuletzt erschienen: Die McGesellschaft (Styria 1999). Lebt in Graz.


robert prosser

*1983 im Tiroler Alpmassiv, Studium der Komparatistik in Innsbruck und Wien, derzeit auch dort lebend. Lange in der Graffitiszene tätig. Mitveranstalter der Innsbrucker Lesebühne Text ohne Reiter. Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa. www.robertprosser.at


teresa präauer

*1979 in Linz. Autorin und Künstlerin. 2010 Illustrationen zum Kinderbuch Die Gans im Gegenteil (Text: Wolf Haas). 2012 erschien ihr Prosadebüt Für den Herrscher aus Übersee, für das sie mit dem aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Lebt in Wien.


birgit pölzl

*1959. Ressortleiterin für Literatur im Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz. Autorin. Zuletzt erschien der Roman zugleich (2004).


krimhild pöse

 *1954 in Solingen. Professorin für Kernphysik und Informatik, Mitarbeiterin am Los Alamos Scientific Laboratory. Zuletzt erschien Oppenheimer And Feminism Talk About Nuclear Weapons bei University Press Chicago. Autorin zahlreicher Essays und philosophischer Beiträge in universitären Fachzeitschriften und in der Klivuskante.


brigitte radl

* 1984. Studiert "Journalismus und Unternehmenskommunikation" an der FH Joanneum in Graz. Liebt bedingungslos Milchschokolade, ein gutes Buch und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Lebt in Graz.


florian ranner

*1980 in Friedrichshafen am Bodensee (D). Aufgewachsen in Warschau, Friedrichshafen, Stettin, längere Aufenthalte in Buenos Aires und Teheran. Nach dem Abitur am Deutsch-Polnischen Gymnasium in Löcknitz (Mecklenburg Vorpommern). Studium Toningenieurwesen und Journalismus und Unternehmenskommunikation an der FH Joanneum in Graz.


elisabeth vera rathenböck

*1966. Freischaffende Schriftstellerin und Journalistin. Zuletzt erschienen: Memento Mori. Roman (Edition Gruppe für angewandte Texte 2001), Marathon. Novelle (Edition Pangloss 2001). Lebt in Linz und Wien.


matthias rauch

Studium der Amerikanistik, Anglistik, Medienwissenschaften, Geschichte und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Lehraufträge an der Universität Mannheim und der Fachhochschule Heidelberg. Freier Autor zum Thema (populäre) Kultur. Aktuell arbeitet er an seiner Dissertation. Lebt in Heidelberg.


gabriele rauch

*1954. Mutter dreier Töchter. Vor drei Jahren entdeckte sie eine alte Jugendliebe wieder: das Schreiben. Lebt mit ihrer Familie in Reutlingen.


mario rauter

*1978. Studium der Germanistik und Anglistik. Regieassistent und freier Dramaturg. Lebt in Graz.


amber rusalka reh

*1970 in Melbourne. Studium der Heilpädagogik und Kunsttherapie in Köln. Schriftstellerin. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Debütpreis Poetenladen 2005. Zuletzt erschienen: Alraune (Sonnenbergpresse Chemnitz, 2006) und schnecken (carpe plumbum, Leipzig 2006). Lebt in Leipzig.


victoria reinberg

Selbstauskunft: "Als gebürtige Provinzlerin (*1982) betätigte ich mich an einem Neusprachlichen Gymnasium in Linz, v.a. um das Lateinverlangen meines Hirns zufriedenzustellen. Mein Betätigunsgsfeld verlegte ich sodann an die überfrequentierte Wiener Anglistik sowie die weit sparsamer besetzte dortige Skandinavistik;an diesen beiden Ausformungen der Geisteswissenschaft bin ich bis dato auffindbar."


eva reithofer-haidacher

*1963 in Graz. Freie Journalistin, Leiterin von Schreibwerkstätten. Lebt in Graz.


angelika reitzer

*1971 in Graz. Schreibt Prosa, Lyrik & Drehbücher. Zuletzt erschien Frauen in Vasen (Haymon 2008). Reinhard-Priessnitz-Preis 2008. Lebt in Wien. Weblog unter http://angelikaexpress.twoday.net


sophie reyer

*1984. Studierte Germanistik und Komposition in Graz. 2006 UA von ichsplitter für 2 Bassklarinetten und Elektronik beim Grazer Hörfest, 2007 UA ihres Stückes RitscheRatsche in der Alten Schmiede, Wien. Zuletzt erschien Baby Blue Eyes (Ritter 2008). Lebt in Wien und Graz.


jan-erik riemenschneider

*1984 in Eckernförde, studiert in Bamberg Russistik, Politik und Kommunikationswissenschaften. Zur Zeit schreibt er an seiner Magisterarbeit über die gesellschaftliche Konstruktion von Wirklichkeit am Beispiel der Dystopie.


monika rinck

*1969 in Zweibrücken. Studium der Religionswissenschaft, Geschichte und Vergleichenden Literaturwissenschaft. Wurde u.a. mit dem Ernst-Meister-Preis 2008, dem Georg-K.-Glaser-Preis 2010 und dem Kunstpreis Berlin, Literatur 2012 ausgezeichnet. Zuletzt erschienen: Helm aus Phlox (Merve 2011) und Honigprotokolle (Kookbooks 2012). Lebt als Autorin in Berlin.


stephan roiss

*1983. Schriftsteller, Musiker, Resonanzkörper für Spoken/Screamed Word, Operator der Gruppe Linz Außen, Subkulturjournalist, Student, Träger der Atopischen Dermatitis. Zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Lebt in Linz. Homepage: www.stephanroiss.at

 


alexandra rollett

geb. in Graz. Studium der Germanistik und Kunstgeschichte. Hauptberuflich Dramaturgin (Theater Phönix Linz, dramagraz). Regieassistenzen für Theater und Film, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie konzeptuelle Betreuung im Kunst- und Kulturbereich.


peter rosei

*1946, Schriftsteller. Unlängst erschienen: Wien Metropolis. Lebt in Wien.


astrid rosmann

*1972 in Graz. Mutter. Studentin der Deutschen Philologie und Kunstgeschichte mit Aussicht auf Abschluss. Seit 1998 Fortbildung in: Chinesischer Medizin, Philosophie u. Kampfkunst. Mitarbeiterin in verschiedenen Kunst- u. Kulturbetrieben. Aktuelle Leidenschaft: Pierre Bourdieu.


martin ross

*1962, Schriftsteller und Philosoph. Unterrichtet in Graz Professionelles Schreiben an der FH Joanneum. Lebt in Wien.


roswitha rust

*1982 in Schladming. Studium der Germanistik und Japanologie 2000-2002, seit 2002 nur mehr Germanistik. Lebt in Wien.


helene römer

studiert Germanistik und Biologie an der Karl-Franzens-Universität Graz.



michael sammer

*1968 in Kapfenberg. Studium der Soziologe, Theatererfahrungen als Kleindarsteller, Regieassistent und Puppenspieler. Firmiert unter dem Label „Abteilung für Motiv- und Gesellschaftsfragen“ als Markenentwickler. http://www.michaelsammer.at


katharina santner

*1984 in Dillingen an der Donau. Studiert "Journalismus und Unternehmenskommunikation" an der FH Joanneum. Lebt in Graz.


werner schandor

*1967, lebt in Graz. schreibkraft-Herausgeber, PR-Agent und Autor. Zuletzt erschien die Kurzgeschichte Eine rosa Brille für Steve auf Deutsch und Chinesisch in der Anthologie Funkenschläge (edition keiper 2014). Texterisch buchbar unter www.textbox.at


erich schirhuber

*1955 in Niederösterreich. Veröffentlichungen von Lyrik, Prosa, Hörspielen, Essays in ORF und RAI, in Zeitschriften und Anthologien in Österreich und Umgebung. Drei Lyrikbände, etliche Preise. Lebt als Autor und Bibliothekar in Wien.


ferdinand schmatz

*1953. Dichter und Essayist. Lehrbeauftragter an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien. Herausgeber des Nachlasses von R. Priessnitz. Zuletzt erschienen: das grosse babel,n. gedicht. Lebt in Wien.


katja schmid

*1970. freie Journalistin und Autorin. Wohnte lange Zeit in München. Lebt und arbeitet seit 2003 in Berlin. Homepage: www.indiadelta.de


colette m. schmidt

*1971 in Kitchener (Kanada), studierte Germanistik in Graz, ist Autorin der Gruppe eigenbau im Grazer Theater im Bahnhof und Redakteurin der Tageszeitung Der Standard. Lebt in Graz.


stefan schmitzer

*1979, lebt in Graz. Autor und Performer. Literaturreferent im Forum Stadtpark 2005-2009; im Vorstand der IG Kultur Steiermark von 2009-2013. Zuletzt erschienen die poetologische Streitschrift gemacht | gedicht | gefunden (gemeinsam mit Helwig Brunner, Droschl 2011), der Lyrikband scheiß sozialer frieden (Droschl 2011) und das Theaterstück franzfranz (Uraufführung 11/2013, hardplaycompany). www.schmitzer.mur.at


susi schneider

*1943 in Wien. Lebt seit 1967 in den USA. Seit 1991 US-Korrespondentin der Tageszeitung Der Standard.


anna schober

Historikerin. Unterrichtet am Institut für Zeitgeschichte, Wien und an der TU Wien. Arbeiten zu den Themen Visuelle Kultur, Popkultur, öffentlicher Raum und neue soziale Bewegungen. Zuletzt erschienen: Blue Jeans. Vom Leben in Stoffen und Bildern (Campus 2001), Wedekind Transformationen. „Lulu“ als Textualität (gemeinsam mit D. Schmeiser und I. Zechner) (Studien Verlag 2001).


michaela schröder

* in Bremen, Studium in Berlin. Oberstufenlehrerin für Deutsch/Geschichte, freie Autorin und Journalistin. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften u. a. entwürfe, kritische ausgabe, dichtungsring, schreibkraft, schöngeist.


franz schuh

*1947 in Wien, Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik in Wien, Dr. phil., 1976-80 Generalsekretär der Grazer Autorenversammlung, war Redakteur der Zeitschrift Wespennest, freier Mitarbeiter diverser Rundfunkanstalten, schreibt derzeit u.a. Beiträge für Die Zeit und Literaturen.  Publikationen zuletzt: Schreibkräfte. Über Literatur, Glück und Unglück, 2000; Erinnerungen an das Töten. Genozid reflexiv, 1999; Der Stadtrat. Eine Idylle, 1995.


tom schulz

*1970 in der Oberlausitz „zwischen Lessing (Kamenz) und Fichte“ (Rammenau); aufgewachsen in Ost-Berlin, lebt in Berlin; bis 2001 verschiedene Jobs in der Baubranche; seit 2002 freier Autor; von 1997-1999 Mitherausgeber des Verlags EDITION MINOTAURUS; bis 2000 Herausgeber der LESEREIHE in der Edition Minotaurus; von März bis Dezember 2003 Mitglied im Forum der 13 (www.forum-der-13.de); zuletzt erschienen: Weddinger Vorfahrt. Prosa: SuKULtur, Berlin, 2005


cornelia schuss

*1987. Studium „Journalismus und Unternehmenskommunikation“ in Graz und arbeitet bei der Jugendzeitschrift the megascene mit. Pendelt zwischen Seiz, Graz und Leoben.


werner schwab

*1958 † 1994. Autor. Schrieb innerhalb weniger Jahre über ein Dutzend Theaterstücke, die in über 20 Sprachen übersetzt wurden. Zuletzt aus dem Nachlass erschienen: In harten Schuhen (Droschl-Verlag). Weitere Editionen in Vorbereitung.


stefan schwar

*1970. 1998 bis 2002 schreibkraft-Redakteur. Texter, Germanist & Publizist. Mitherausgeber von Materialienbänden zu Friederike Mayröcker und Gerhard Rühm. Lebt in Graz. (www.ad-literam.at)


karin schöffauer

1951-2011. Mehrere Bücher in der Edition Das fröhliche Wohnzimmer. 2011 erschien ihr letztes Buch Weiteres Ungemach im Klever Verlag.


helmut schönauer

*1953. Schriftsteller und Bibliothekar. Zuletzt erschienen: Homepage: www.schoenauer.com. Lebt in Innsbruck.


evelyn seidl

*1962 in Wien. Internationale Arbeit in Mexiko, Albanien, Kosovo. MBA in Management an einer englischen Business School. Seit 2006 schreibend in Wien.


katharina seidlitz

*1975 in Wolgast, aufgewachsen in Erfurt. Lebt als bildende Künstlerin und Autorin in Dresden. www.kunstknall.de/pages/katharinaseidlitz


dietmar seiler

*1972. Studium der Philosophie und Geschichte, kein Abschluss. Nach Stationen an der Universität Graz, beim steirischen herbst, am Zürcher Theater am Neumarkt und bei der regionale10 ist er derzeit für das Wiener Unternehmen uma information technology tätig.


sabine e. selzer

*1973 in Grieskirchen (OÖ). Studierte Germanistik, Publizistik, Finno-Ungristik und Hungarologie. Lektorin an der Wirtschaftsuniversität Budapest von 2000-2005, seit 2007 Lektorin an der Universität Wien. Lebt in Ost-Ungarn und Wien. Siehe auch Sabine Dengscherz


sibylle severus

*1937 in Oberbayern. Früher Geigenbauerin in Amsterdam und Zürich. Das lebenslange Schreiben und germanistische Studien wurden durch Familienarbeit mit drei Kindern unterbrochen. Regelmäßige Veröffentlichungen längerer Prosa-Texte in Zeitschriften, Anthologien, Radio. Lebt in Zürich.


martin alexander sieber

*1980, Studium der Erziehungswissenschaften in Bielefeld, wohnhaft in Essen.


cordula simon

*1986 in Graz. Studiert deutsche und russische Philologie sowie Geschlechterforschung in Graz und Odessa. Koordinatorin der Jugend-Literatur-Werkstatt Graz. Mitglied der Grazer Literaturgruppe Plattform. 1. Preis beim Zeit-Campus Literaturwettbewerb 2009. Lebt in Graz.


gudrun sommer

*1973 in der Steiermark. Studium der Philosophie. Mitarbeiterin diverser Video-, Kurzfilm und Fernsehfestivals, zuletzt und in verschärfter Form bei der Duisburger Filmwoche. Lebt in Bochum und Lissabon.


stefan sonntagbauer

*1987 in Wels. Studium der Germanistik in Wien und Berlin. Schreibt an einer Masterarbeit zum Thema Subversion und Horror und an einem großen Liebesroman. Zahlreiche literarische und journalistische Veröffentlichungen, zuletzt: Kurzgeschichtenband Neulich im Mittelalter im Holzbaum-Verlag (2011). Texter, Produzent und Bassist für Kabarettisten Jo Strauss, Bassist bei Krautschädl und Düsenfried und the Stuffgivers. Jeweils ein Startstipendium des BMUKK für Literatur, ein Passauer Scharfrichterbeil und ein Amadeus-Award. Lebt und arbeitet in Wien, Wels und Berlin.


lisa spalt

*1970 in Hohenems, zuletzt enstand „Ameisendelirium“ (erscheint 2015 im Czernin Verlag). 2013 wurden die Hörspiele „Dings“ (ORF) und „Am liebsten esse ich Erdbeeren“ (Institut Hartheim) gesendet, beide in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Renate Pittroff. Lebt in Linz und Wien. www.lisaspalt.info


gerhard spring

*1962 in Scheibbs (NÖ). Lebt als Künstler in Wien. Zuletzt erschienen: Politisch für Künstler. Der Lehrgang zum erfolgreichen politischen Künstler in 12 Lektionen. (Triton Verlag, 2003).


enno stahl

*1962. Autor, Literaturwissenschafter, Lautdichter. Seit Mitte der 80er Jahre Lesungen und Performances überall in Deutschland, in Italien, Japan, Thailand, Frankreich, Finnland, Estland, Litauen, Lettland und den Niederlanden. Zuletzt erschienen: (& noch) eine sizilianische Reise. Novelle (Ritter 2000). Lebt in Köln.


david staretz

*1956.  *1956. Technische Schule in Steyr. Seit seinem 19. Lebensjahr Redakteur (später Chefred., jetzt Autor) der Autorevue. Betreibt seit 2000 sein Kontor Staretz (Texte Maschinen). Kolumnist (profil), versprengte Aufträge aller Art, auch Foto. Diverse Ausstellungen der kinetischen Objekte Nervöse Maschinen. Mitarbeit in Heidulf Gerngross’ ST/A/R. Zeitung für Hochkultur, Mittelmaß und Schund.


christian steinbacher

*1960 in Ried/Innkreis. Schreibt vor allem Lyrik und Texte im Umfeld experimenteller, visueller und konzeptiver Poesie. Zuletzt erschienen: Die Treffsicherheit des Lamas. Von Melancholien, Maul-Würfen und deren Zurückweisung im Haymon Verlag (2004).


lea steinborn

*1964, Redaktrice einer Grazer Zeitschrift. Pseudonym.


roland steiner

*1971. Studium der Publizistik-, Kommunikationswissenschaft und Italianistik in Wien, Siena und Rom. Literarische Veröffentlichungen in Zeitschriften, Hörfunk und Online-Magazinen, Literatur-Arbeitsstipendien 2005, 2006, 2007. Lebt als freier Autor in Wien.


steinleneunerschranz

>>> www.perspektive.at


andrea stift

*1976 in Spielfeld. Studium der Germanistik und Sprachwissenschaft. 2008 erschien die WG-Zählung Klimmen im Wieser Verlag. Lebt in Graz. www.andreastift.at


rolf stolz

*1949 in Mülheim a. d. Ruhr. Schriftsteller, Photograph, Diplom-Psychologe. Bisher 15 Bücher (Roman, Erzählungen, Kurzprosa, Gedichte, Essays), verschiedene literarische Stipendien, Übersetzungen ins Französische, Englische, Rumänische und Dänische. Seit 2001 Photo-Ausstellungen in Deutschland und Rumänien. Zuletzt erschienen: Zellenberg (Gedichte, Bertem/Belgien 2005). Lebt im Bergischen Land.


richard stradner

*1968 in Graz; Journalist, Filmkritiker;

†2011 in Berlin


helge streit

*1966 in Feldbach/Steiermark; Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Salzburg; lebt in Wien. Zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. Hörspiel: Karoline Santers Affinität zu Katzen (ORF 2006). Stadtschreiber in Schwaz/Tirol 2007.



reinhard strüven

*1966 in Krefeld. Schriftsteller und Journalist Redaktionsmitglied der Zeitschrift Literatur am Niederrhein. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien (u.a.: ndl, Brückenschlag, Signum. Blätter für Literatur und Kritik). Literaturpreis der Stadt Dormagen 1999, Arbeitsstipendium des Landes NRW 2000, 1. Platz beim Literaturwettbewerb der Stadt Moers 2006. Lebt in Düsseldorf.


heike stuckert

*1966, studierte Schauspiel in New York und Paris und Kulturmanagement in Berlin. Nach Jahren als Produktionsleiterin bzw. Dramaturgin des Marstalls in München und freie Redakteurin für verschiedene Kinderwebseiten seit 2014 Koordinatorin der Stadtteilkultur am Ackermannbogen in München und Jugendschöffin am Landgericht. Lebt in München.


herbert christian stöger

*1968 in Linz. Künstler und Autor. Zuletzt erschien Inzwischen. Ein Lesebuch der Strategien zwischen Kunst und Literatur (Triton Verlag, Wien 2002). Lebt meistens Linz, manchmal in Berlin.


werner suppanz

*1961 in Graz. Historiker. Mitarbeiter des Spezialforschungsbereichs Moderne - Wien und Zentraleuropa um 1900 an der Universität Graz, Lektor an der Abteilung Zeitgeschichte, Redakteur des newsletter Moderne. Veröffentlichungen zu den Themen Geschichts- und Identitätspolitik, politische Kultur, Politik und Religion/Säkularisierung.


christian h. sötemann

*1975. Diplom-Psychologe, Musiker und Schriftsteller. Veröffentlichungen von Artikeln, Essays und Prosa in wissenschaftlichen Fachzeitschriften, Online- und Underground-Literaturmagazinen und Anthologien. Verschiedene Tonträgerveröffentlichungen.


eva t.


claudia rief-taucher

*1967, Zeitungsredakteurin, Personal Fitness Trainerin und Dipl. Wellness Coach. Gesundheitsapostel und bewegungssüchtig. Lebt in der Nähe von Graz.


christian teissl

*1979. Lebt als Autor und Germanist in Graz und Kitzeck/Stmk. Zahlreiche Beiträge für Zeitschriften und Zeitungen. Neue Bücher: "Wege ins Ungereimte", "Zur Lyrik Michael Guttenbrunners" und der Gedichtband "Das große Regenalphabet" (Edition Rimbaud, 2006.)


brigitte theißl

*1982 in Graz. Studien Journalismus und Unternehmens­kommunikation und Gender Studies. Dissertantin, Bloggerin, Aktivistin und Öffentlichkeitsarbeiterin. Lebt und schreibt in Wien.


beate tröger

*1973 in Selb/Oberfranken. Studierte Germanistik, Anglistik und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft in Erlangen und Berlin. Lebt als freie Journalistin und Texterin in Frankfurt am Main.


andreas unterweger

*1978 in Graz. Schriftsteller und Songwriter. Vertrat die junge, zeitgenössische Literatur im Mai 2011 beim Wiener Bob-Dylan-Symposium. Veröffentlichte im Frühjahr 2011 die Novelle Du bist mein Meer im Droschl Verlag. Lebt in St. Johann/Grafenwörth. www.andreasunterweger.at


günter vallaster

* 1968 in Schruns (Vbg.). Studium der Deutschen Philologie und Geschichte. Lebt seit 2004 als Autor und Herausgeber der edition ch in Wien und seit 2005 als DaF-Lektor in Nyíregyháza (Ungarn). Seit Ende der 90er-Jahre Beiträge in Online-Medien, Zeitschriften und Anthologie, zuletzt in: das große ABCbuch (Das fröhliche Wohnzimmer-Edition 2007).


felix wallner

*1957 in Wien. 2005 Veröffentlichung der Erzählung Die Entführung des Pesenbaches oder aus dem Leben einer Halbtagsfliege in der Edition Innsalz. 2007/2008 Absolvent der Literaturakademie Leonding. Lebt als Jurist in Linz


emily walton

*1984 in Oxford/England. Studium Journalismus und Medienmanagement an der FH Wien. Journalistin. Schreibt außerdem Kurzgeschichten und Essays. Lebt seit 1992 in Wien.


elisabeth wandeler-deck

*1939. Verlebte Kindheit und Jugend in Zug. Ursprünglich Architektin und Soziologin, nunmehr freie Schriftstellerin und Musikerin und arbeitet als Gestaltanalytikerin in eigener Praxis. Jüngste Veröffentlichungen: da liegt noch ihr schal (edition taberna kritika, Bern 2009). Lebt in Zürich. www.wandelerdeck.ch


martin g. wanko

*1970 in Graz. Freischaffender Dramatiker. Letzte Uraufführung: Who killed Arnie? (UA 2000 Graz / Wien). Lebt in Graz.


peter wegenschimmel

*1990 in Kirchdorf an der Krems. Maturiert im Frühjahr 2009 am Gymnasium der Abtei Schlierbach. Gasthörer an der KTU Linz am Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft, Teilnehmer an Schreibwerkstätten von Franzobel, Elisabeth Reichart und Evelyn Schlag.


reinhard wegerth

*1950. Studium der Rechtswissenschaften. Lebt als Autor und Redakteur des  Literaturveranstalters „Alte Schmiede“ in Wien.


anna weidenholzer

*1984 in Linz, Studium der Komparatistik in Wien und Wrocław. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften. Verschiedene Auszeichnungen. Im Herbst 2010 erscheint ihr Erzählband Der Platz des Hundes im Mitter-Verlag. Lebt in Wien.


christoph d. weiermair

*1982. Journalist & Autor. Studium "Journalismus und Unternehmenskommunikation" an der FH Joanneum in Graz. Mitglied der Kulturinitiative „Die literarischen Nahversorger der Gemeinde Schlierbach“. Lebt in Schlierbach. Blog unter: http://weiermair.wordpress.com/


johannes weinberger

*1975. Lebt seit 2000 als freischaffender Autor in Wien. Letzte Veröffentlichung: Aus dem Beinahe-Nichts, Roman (Literaturverlag Luftschacht). Letzte Auszeichnung: Staatsstipendium des BMUKK 2008/09.


dirk werner

*1961 in Gera. Autor, Fotograf, Poetry-Slammer, Moderator und Musiker; lebt nach Jahren an der Ostsee und zwei Jahrzehnten in Berlin jetzt in Esslingen/Neckar. Sieger bei Poetry Slams im In- und Ausland; Preisträger bei mehreren Literaturwettbewerben. Jüngste Veröffentlichung: Voll unsittlicher Absicht (CVI-Verlag Esslingen, 2014)


christine werner

*1954. Autorin, Netz- und Aktionskünstlerin. Jüngste Publikationen: "Wien ist nicht Chicago. Roman" (Resistenz, 2000) "fern & weh – Ein Reisefieber" (Sisyphus-Verlag, 2002). Betreibt Netzkunst unter www.christine-werner.com


serjoscha wiemer

*1974 in Uelzen. Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Sozialpsychologie und Linguistik in Bochum. Arbeitet an seiner Dissertation zur Medientheorie und Ästhetik populärer Computer- und Videospiele. Mitglied der Theaterperformance-Gruppe andcompany&Co. Zuletzt erschienen: „Reste. AudioCD. – Oder: Die Wiederkehr des Datenmülls aus dem Geist von SimCity 100405v.06“. In: Becker, Andreas u. a. (Hg.): Reste. Umgang mit einem Randphänomen (Bielefeld 2005).


bernhard wieser

*1968. Studium der Pädagogik. Mitarbeiter des interuniversitären Forschungszentrums für Technik, Arbeit und Kultur (IFZ). Lebt in Graz.


peter wilhelmer

*1964. Volkswirt. Leiter des „Instituts für Technologie und Gesellschaft“ an der FH Joanneum Graz. Mitarbeiter am Spezialforschungsbereich Moderne an der Karl-Franzens-Universität Graz. Zahlreiche Publikationen, zuletzt: "Markt - Wert – Gefühle. Studien zur Moderne 21" (Hg. gemeinsam mit Andrea Fruhwirt und Maria Reicher, Passagen Verlag, 2004. Lebt in Graz.


elisabeth wimmer

*1964 in Steyr. Theologin und Texterin. Lebt in Graz.


karl wimmler

*1953. Von 1979 bis 2010 Versicherungs-Angestellter. Seither freier Schriftsteller, Autor und Mitarbeiter von CLIO, Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit in Graz. Veröffentlichungen in diversen Literaturzeitschriften. 2009 erschien seine Erzählung Notizen über Hanna. Lebt in Graz.


ron winkler

*1973 in Jena. Übersetzer aus dem Englischen und Lyriker aus dem Deutschen. Hg. der Anthologien Schwerkraft. Junge amerikanische Lyrik (Jung und Jung 2007) und Neubuch. Neue junge Lyrik (yedermann 2008). Aktueller Gedichtband: Fragmentierte Gewässer (Berlin Verlag 2007). Im Frühjahr 2010 erscheint ebendort Frenetische Stille. Lebt in Berlin.


peter paul wiplinger

*1939 in Haslach/Oberösterreich. Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie. Von 1980-2010 Mitglied des Österreichischen und des Internationalen PEN. Zahlreiche Preise und Veröffentlichungen. Seine Gedichte sind in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und publiziert. Zuletzt erschienen: Lebenswege -  Geschichten aus der Erinnerung (Steinmaßl-Verlag 2011). Sprachzeichen. Essays und Prosa (Arovell-Verlag 2011) sowie Schattenzeit. Gedichte 2000-2011 (Verlag Der Apfel 2011). Arbeitet als Schriftsteller und künstlerischer Fotograf in Wien.


daniel wisser

*1971 in Klagenfurt. Verfasst Prosa, Lyrik und radiophone Werke und ist als Herausgeber und Verleger zeitgenössischer Literatur tätig. Musiker im Ersten Wiener Heimorgelorchester. Österreichisches Staatsstipendium für Literatur 2007 und Förderpreis des Landes Kärnten, Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Preis 2011. Zuletzt erschienen Standby, 2011.


monika wogrolly-domej

*1967. Dr.phil., Schriftstellerin, Kulturmanagerin und praktizierende Philosophin mit der Homepage http://wogrollymonika.at. Lebt in Graz und am Dachstein.


bernhard wolf

*1965, lebt in Graz. Künstler, Journalist. Mehrere Studienaufenthalte an der Freien Akademie Moskau. Mitglied des FOND, Graz. Ausstellungen und Projekte in Österreich, Russland, Slowenien, Kroatien, Deutschland. Redakteur der Grazer Straßenzeitung Megaphon. Zuletzt erschienen: parallelinfo. direktnachrichten aus usa:russland (edition selene 2001).


eva zettelmann

geboren in Graz. Studium in Graz und Oxford. Außerordentliche Universitätsprofessorin für anglistische Literaturwissenschaft und Kulturtheorie an der Universität Wien. Lebt in Wien.


christian zillner

*1959 in Dornbin. Maler, Schreiber, Magazinör beim Falter-Verlag. Schreibt mit Spiegelfeld an einem 11-bändigen Versepos über Österreich, der im Wiener Dornröschen-Verlag erscheint. 2007 erschien #Spiegelfeld# Band 4, Untertitel: Neun Stationen im September 1247.


christiane zintzen

*1966. Literaturwissenschafterin, Autorin, Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik der Universität Wien. Zahlreiche Rezensionen und Essays zur österreichischen Literatur für die Neue Zürcher Zeitung, Wespennest, Kolik. Radiophone Arbeiten für das ORF-Kunstradio. Zuletzt erschienen: Öffentlichkeit und Charakter. Für Kurt Neumann/Essays (Wien 2000). Lebt in Wien.


eleonore zorn

Schreibt für eine Stadtteilzeitung und widmet sich dem Verfassen von Kurzgeschichten, Essays, Haikus und vor allem Buchbesprechungen. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Anthologien, Kalendern und im Internet. Lebt mit Familie in Mannheim.


selim Özdogan

*1971, hat seit seinem ersten Roman Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist (1995) zahlreiche Bücher veröffentlicht, zuletzt den Roman DZ im Haymon Verlag (2013). Zur Zeit ist er mit einem Stipendium in Istanbul und recherchiert für eine satirischen Roman mit dem Titel Wieso Heimat, ich wohne zur Miete. Die in der schreibkraft publizierte Geschichte basiert auf einer Idee von Philipp Dreber. www.selimoezdogan.de


vrääth öhner

*1965 in Linz. Film-, Medien- und Kulturwissenschafter. Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge zu Theorie und Ästhetik von Film und Fernsehen, zu Medien- und Populärkultur. Zuletzt: „Von der Gewöhnlichkeit des Unheimlichen. Serielle Ordnungen und Ordnungen des Seriellen im Fernsehen“. In: Oliver Fahle, Lorenz Engell (Hg.): Philosophie des Fernsehens (München 2005).