schreibkraft - Das Feuilletonmagazin

Menüpfad zur ausgedruckten Seite: Home ausgaben 05 - warten, bitte die urbane mechanik
Adresse: https://schreibkraft.adm.at/ausgaben/05-warten-bitte/die-urbane-mechanik

die urbane mechanik

helga pankratz | die urbane mechanik

rolltreppen sind wie heruntergelassene rollbalken
für rollstühle.
willst du mich rollen?
nackenerollen, rollenspiele und rollkur
helfen da nicht ab.


fließen ist besser:
fließbänder, fließverkehr, abfluß,
fließend englisch in fünf wochen,
werbeflut, geldfluß, arbeitskräfte-
fluktuation, warenüberfluß.

im flutlicht ertrinkt die stadt,
photoplaning ist möglich
auf stadtautobahnen zur mitternacht.

im flutlicht ertrinkt die stadt,
gurgelt dabei, wie ein verstopftes klo
mit ihren automotoren.
an manchen markttagen fährt ein
gabelstapler
darüber. sonntags ist es
vorübergehend still.

rollstuhlfahren ist ein einsames
hakenschlagen
durch ungeahnte seitenwege
abseits der stufen zum lift.
give me a lift.
frauen liften karniesen,
ihre gesichter,
give them a lift,
in den neubauten, wo small
beautiful ist
und die decke niedrig.

männer jetten die etagen entlang
in den skyline-bildenden häusern
aus spiegelglas in den innenbezirken,
fassaden, die aussehen wie mafiosi,
deren blick
hinter getönten brillen nichts von den
ansichten und absichten verrät.

willst du mich rollen?
no answer.
höchstens eine umleitung, manchmal
leit-farben
und heller anstrich des treppenabsatzes
für
sehschwache, die den passantenstrom
behindern.

die mechanik der stadt kommt immer
wieder
in mehreren bereichen ins stocken,
zum beispiel im autoverkehr, der dann
gurgelnd ein verstopftes klo imitiert,
nur bei stromausfall aber
kommt sie zum stillstand.

höchstens, daß partiell, isoliert,
unbemerkt,
in den gläsernen türmen mit den
großen
liftkabinen
in einem raum, in einem stockwerk,
das unterirdisch liegt,
auf einzelnen getönten bildschirmen
der hinweis
ERROR ERROR ERROR
blinkt.