schreibkraft - Das Feuilletonmagazin

Menüpfad zur ausgedruckten Seite: Home ausgaben 10 - eigen das mit der richtigen körbchengröße
Adresse: https://schreibkraft.adm.at/ausgaben/10-eigen/das-mit-der-richtigen-korbchengrose

das mit der richtigen körbchengröße

robert hutter | das mit der richtigen körbchengröße

oder die Auflösung des Ontischen in den eigenen Dokumenten I

Eigene Dateien ist Ihr persönlicher Ordner. Er enthält zwei spezielle persönliche Ordner: Eigene Bilder und Eigene Musik. Sie können Ihre persönlichen Ordner allen Benutzern zur Verfügung stellen oder auch festlegen, dass die Ordner privat bleiben sollen, so dass nur Sie allein auf die in den Ordnern enthaltenen Dateien zugreifen können. […] Mithilfe von Windows-Explorer können Sie auf Ihre persönlichen Ordner sowie auf die Ordner Gemeinsame Dokumente, Gemeinsame Musik und Gemeinsame Bilder zugreifen. Klicken Sie zum Öffnen von Windows Explorer auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie dann auf Windows-Explorer.
Aus der „Windows XP“-Hilfe

Ich sag's nicht gern. Aber damals – im letzten Jahrtausend – da war ich noch ein Softie. Das gibt's ja alles nicht mehr, heutzutage. Da rennen neuerdings nur mehr Metrosexuelle herum. Sagt zumindest die Barbara Karlich. Nicht, dass ich da Stammseher bin – ich war halt grad krank. Und da ersetzt der Fernseher eben den Arzt. Sogar ohne Krankenschein. Ich find', das ist schon ein Argument.

Was ich eigentlich sagen wollt', wegen dem Softie und so? Ich hätt´s eh fast schon am Anfang gesagt, aber es geht nix über eine g'scheite Einleitung. Also, irgendwie fühl ich mich da schon ein wenig ältlich, wegen dem letzten Jahrtausend und dem Softie, den's damals noch gab. Also gut, ich beichte. Bin ja nicht der Einzige, der so was hat.

Ich bin Fahrradbesitzer. Sie fragen sich, was daran falsch sein soll? Ich eigentlich auch. Aber es ist leider nicht die ganze Wahrheit. Zusätzlich zum Fahrrad, hab ich noch so ein ein Ding hinten dran. Ja genau, so ein Körberl, das auf den Gepäckträger geklemmt wird. Ich find's sehr praktisch. Weit mehr, als so eine Herrenhandtasche, obwohl die auch wieder in Mode kommt. Wahrscheinlich wegen der ganzen Metrosexuellen.

Also – wie gesagt – ich find´s sehr praktisch. Eigentlich landet dort nur meine Aktentasche. Die - wenn ich's mit der Wahrheit ganz genau nimm – keine ist, sondern so ein Synthetikteil von H&M. Hin und wieder sind auch Plastiksackerln drinnen. Meistens vom Einkauf beim Mondo, hin und wieder auch vom Spar oder vom Billa. Vom Hofer eigentlich nie, denn da ist's mir mit dem Radl zu weit. Da nehm ich dann doch das Auto.

Also, das mit dem Körberl ist schon seltsam. Da steht dann mein Radl – meistens untertags und in Uninähe – und bei der Heimfahrt (da bin ich immer ganz enthusiastisch, weils da nur bergab geht) wundere ich mich, was so alles im meinem Körberl gelandet ist. Vor allem viel Papier. Das ist normal. Aber unlängst, da war da auch eine versilberte Untertasse.
Ich glaub, es waren wieder einmal die Metrosexuellen.