schreibkraft - Das Feuilletonmagazin

Menüpfad zur ausgedruckten Seite: Home ausgaben 13 - mitte kleinstkompetenzen
Adresse: https://schreibkraft.adm.at/ausgaben/13-mitte/kleinstkompetenzen

kleinstkompetenzen

christian loidl | kleinstkompetenzen

„erinnerungen aus einer geheimen kindheit“. Ein Vorabdruck

da hats einen gegeben
der hat sich die ohrwaschln weggeträumt
wie er auf die nacht
eingeschlafen ist
hat er gesagt: wenn ich
jetzt träum dann
träum ich mir die
ohrwaschln weg
und zieh mirs in den
kopf weil
im traum brauchst du ja
gar keine waschlohren
weil du eh alles aso
auch hören kannst
und das hat gestimmt
und wie er aufgewacht ist
hat der bub
keine ohren mehr gehabt
und seine oma hat gesagt:
das ist ein ganz besonders
begabtes kind
wir müssen ihn in einen
sonderkindergarten geben

der sonderkindergarten war die
vorstufe für die sonder-
schule
und in der sonderschule
war der bub
inspektor
und hat mit den mädchen
geissentreiben gespielt
und blindekuh und hat beim
hinterntürl hineingeschaut
und die mädchen haben ihm
recht gut gefallen
und es waren sehr schöne
mädchen darunter

und ihm ist nicht aufgefallen
dass sie debil sind
weil eine rotzglocke
hat er selber auch immer gehabt
und sie haben getan
wer die längste zum herzeigen hat

---

eines tages kam er von der
schule nach hause
und eine rotzglocke hing ihm
bis zu den klapperln hinunter
er war so stolz

der grossvater der zufällig
anwesend war
gab ihm eine gewaltige
belohnung
ja er ohrfeigte
ihn diesmal nicht

er gab ihm
eine gewaltige belohnung
er gab ihm ein ganzes bergwerk
mit kobolde und geister
und er gab ihm macht
über alle gefährlichen tiere und
über alles gewürm der hölle

---

er hats selber gesehen
mit seine eigenen augen
er hat am liebsten so augen gehabt
wie ein mecki
wie ein kleiner igel
mit stacheln auf die augendeckeln
und aus die kastanien
hat er sich noch mehr augen
machen können
und hat sichs auch in kopf
hineingetan
dass er besser sieht!
das haben sie ihm in der schule nicht geglaubt
haben sie ihm in sein mitteilungsheft hineingeschrieben
„ist ein sehr fantasievoller
bub. wird vielleicht sich
noch ein bisschen mehr
anpassen lernen
müssen. aber ist
folgsam, immer willig
und ein lustiger,
aber furchtbar gescheiter
kleiner halunke.“
da waren wir beruhigt
es ist alles mit ihm dann
so gelaufen
wie wir es uns
gar nicht besser hätten
wünschen können
er hat es zu gar nichts gebracht
er ist ein ganz ein berühmter
wissenschaftler geworden
an irgendeiner alten universität
auf einem ganz anderen kontinent
der aber so weit weg ist
dass ich nicht einmal den namen weiss
das können sie mir ohne weitres glauben!
ganz genauso ist es.
ich schwöre es.

---

und da war ich in der hölle unten
und in der hölle da war ein mann
der hat ausgeschaut wie der opa
aber ich habs gleich gewusst:
das ist der teufel!
und der kann nur ausschauen
wie der opa
aber das ist er nicht
und der hat sich sehr gut
versteckt
aber ich habs gemerkt
und der richtige opa
der hat dann immer
auf mich gewartet
und hat gesagt:
du hast es gleich
gemerkt. der
ist kein richtiger opa!
das ist nur ein sehr gefährlicher teufel
der deinen opa nachmachen kann
dass sogar die oma nicht
mehr den unterschied weiss
aber DU weisst ihn!
darum sollst du zur belohnung
an deinem 7. geburtstag
wenn du aufwachst
in jedem ohr
ein eigenes radio
eingebaut haben
das brauchst du gar nicht
mehr aufdrehen
oder abdrehen
es spielt immer genau dann
wenn du es willst

so eins hast du dir kaufen können
von dem geld was du für den einser gekriegt hast
und was du aufgehoben hast
in einer kleinen schachtel

das war eine schachtel die hast du
einer katze aus dem geheimfach gezogen
wo sie in einem mausloch drinnen
tote mäuse aufgehoben hat
und käse auch und so alte
verfaulte kleine fische
und die hat sie
aber sehr gerne gefressen
und dann hat sie uns ein bussi gegeben
und das schmeckt
so gut
dass wir es noch heute bei-
nander suchen müssen
auch wenn wir schon lange
ganz erwachsen tun

---

niemand darf mehr
liebe erhalten
als ich selbst

ich habe meine oma ganz lieb
und gebe ihr immer viele bussi
auf ihren dicken hals
und sie riecht nicht recht frisch
hinter den ohren
wo sie sich die weissen haare
auf einen kranz zusammen-
gebunden hat
und ich glaub
ihre haarspangerln
riechen immer nach
ohrenschmalz
weil sie sich damit
die ohren ausputzt
glaube ich