schreibkraft - Das Feuilletonmagazin

Menüpfad zur ausgedruckten Seite: Home ausgaben 27 - zweifelhaft Gänse treten und andere Texte
Adresse: https://schreibkraft.adm.at/ausgaben/27-zweifelhaft/ganse-treten-und-andere-texte

Gänse treten und andere Texte

jonis hartmann | Gänse treten und andere Texte

Gänse treten

Mein Taschenrechner hat ausgerechnet, dass ich in 234 Tagen und drei Stunden eingehen werde. Das war gestern.

Heute ist Montag. Ich laufe am Ufer und kicke die Viecher ins Wasser, nur wenn ich auf der einen Seite fertig bin, ziehen sie sich auf der anderen Seite schon wieder hoch.

 

Innovativ wie Asche

An einem grauen Morgen, dessen Jahreszeit unerheblich ist, beging ich zum ersten Mal keinen Fehler. Ich blieb im Bett. Mit den nicht vorhandenen Sonnenstrahlen im Hintergrund stopfte ich mir langsam die Bettdecke in den Mund. Erst ging es sehr langsam voran, dann irgendwann lief es wie von selber. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon nicht mehr am Leben, sondern Teil der immensen Belegschaft der Zisterne, die sich, angetrieben von jenem mächtigen Wort, in Kreisen um den tiefen Schacht bewegt, um das bisschen Erröten auf den Antlitzen der Sterne zu erzeugen.

 

Manche haben Fledermausgesichter

Ich stell mich dumm, obwohl ich es besser weiß. Nur um Anschluss zu finden. Bin ich einmal angeschlossen, brenn ich durch. Es ist ein Teufelskreis, von Mächten geschmiedet, die miteinander paktieren, obwohl sie sich abgrundtief hassen. Nur eines hassen sie noch mehr: meine goldene Uhr. Jemand hat sie mir angelegt, während ich schlief. Sie zeigt nicht die Zeit, sie zeigt die Quellen der Vernunft. Welche versiegen. Nicht aus Raubbau oder Überfischung, sondern weil sie grundsätzlich zur Neige gehen.

Ich wünschte, sie versiegten gleich morgen früh. Dann könnte ich das Mädchen aus der Schalabteilung freien, die eine Spur zu hochauflösend für mein System ist. Das wäre mein Plan.

Wenn nur die Rettungsanker nicht aus glühendem Eisen sind. Dann müsste ich um eine Spende von der Kampagne zur Rettung Schiffbrüchiger in den Fluren dieser Stadt bitten.

 

Steuerung Zett

Als die Uhr zwölf schlug, kam die kleine Hassbacke um die Ecke. Sie suchte sich ein Opfer und fand den kleinen Hinnerk, der auf einer Schaukel schaukelte. Dieser schwang sich hoch und sprang dann auf der Gegenseite ab, um mitten im Refektorium des Klosterkomplexes aus Sand zu landen, den die kleine Inga seit Stunden mit Spucke und Förmchen konstruierte.

Die kleine Hassbacke sah zu, wie der kalkulierte Sturz Wellen der Vergeltung ausschwärmen ließ, und war für einen Augenblick zufrieden.

Wenig später saß sie mir im Nacken, aber ich werde mich nicht beugen. Ich liebe die ganze Welt, ich liebe jede verdammte Straßenbahn und jeden einzelnen Joghurt. Nein, so einfach lasse ich mich nicht bezwingen. Guten Tag, ich bin eine freundliche Drohne.

 

Kam gen Droyßig

Das Geländer brach und der Mann fiel. Bis auf den Grund der Straßenschlucht. Er fiel mir nicht langsam genug, als er mich beim Sturz durch das Fenster hindurch anblickte. Denn ich habe ihn gehasst, den Schuft. Gerne hätte ich ihn eingemauert in der Fassade, mit einem freien Spalt vor den Augen, damit er hätte sehen können, wie nutzlos er ist. Dass sich alles auch ohne ihn dreht. Jetzt liegt er auf dem Müll.

 

Leider dreht sich seit seinem Sturz gar nichts mehr. Wir sind alle zu Beton geworden, irgendetwas kratzt an meinem Körper.