schreibkraft - Das Feuilletonmagazin

Menüpfad zur ausgedruckten Seite: Home ausgaben 27 - zweifelhaft
Adresse: https://schreibkraft.adm.at/ausgaben/27-zweifelhaft/literarische-texte

Literarische Texte der Ausgabe 27 - zweifelhaft

deike lautenschläger | Was vorher noch nicht da war

  Eines Morgens, als ich auf dem Weg zur U-Bahn meinen MP3-Player aufsetzte, war da zwischen Track acht und Track neun ein kleiner Ton, der vorher da nie gewesen war. Ich stieg in die Bahn, kümmerte mich nicht weiter darum, sprang weiter nach vorn zu Track vier und wippte im Takt entgegen dem Schlagen der Gleise. Aber wenig später war er da wieder, der Ton. Ich war mir ganz sicher. Natürlich dachte ich auch wie beim ersten Ma... lesen


irina kilimnik | Kaleidoskop

Dass aus Frank und Mascha ein Paar wurde, verdankten beide einem schlichten Zufall. Zumindest aus Franks Sicht. Mascha dagegen glaubte an das Schicksal, an eine Vorsehung oder wenigstens an eine besondere Sternkonstellation. Ihren Freunden erzählte sie, dass an dem Tag Magie in der Luft lag. Frank dagegen sprach nur von einem nebligen Vormittag. Selbstverständlich hatte Mascha die Initiative ergriffen, wogegen Frank ihrem Annäherungs... lesen


sabine haupt | Idole

"Ich habe es doch gewusst“, hatte er schon nach ein paar Minuten gesagt und dabei die Traubenkerne in seine hohle Hand gespuckt: „Ich wusste immer, dass du eines Tages zurückkehren würdest.“ Er hatte sie angeschaut, ohne Neugier und ohne Erstaunen. Es war kein Triumph in seiner Stimme gewesen, aber auch keine Freude. Er hatte sie lange betrachtet, sorgfältig, nachdenklich, ungefähr so, wie man eine Landkarte studiert oder eine... lesen


thomas ernst brunnsteiner | Brief zur Literatur

Sehr ge-, verk- und bek-, ent- und verehrte Leser! Wie Sie wissen, denke ich gerne nach. Es ist mein Verfahren, dem Weltungeheuer beizukommen, ich beginne mit dem Nachdenken oft schon vor dem Aufstehen und das Nachdenken hält mich an vielen Abenden davon ab, überhaupt einschlafen zu können. Alle Tätigkeiten, die mich vom Nachdenken abhalten, sind mir dennoch im Wesen zuwider, das war schon immer so und wird sich wohl auch nicht m... lesen


selim Özdogan | In Gummistiefeln

– Du glaubst nicht wirklich, dass Außerirdische die gemacht haben, oder? – Nein, sagte ich, das glaube ich nicht. Ich sage nur: Es ist möglich. Ein Stück trockenes Holz knackte unter dem Rad meiner Schubkarre. – Es ist längst bewiesen, dass die alle von Menschen gemacht wurden. Zwei Engländer haben zugegeben, dass sie das waren mit den Kornkreisen. Das kann jeder nachlesen. Den einen hat seine Frau verdächtigt, er hät... lesen


michael bauer | Zweifel. Ein Selbstversuch

Zufall, den es nötig gehabt hat, manchmal, der in dir diese Fragen wieder zum Vorschein bringen wollte. Zweifel, der dich auch noch hier in den Linienbus auf der Autobahn nach Sofia an jenem einundzwanzigsten Dezember begleitet hat: Auswahl an Deutungsmustern. Vielleicht das Dazwischen, was da ist zwischen dem, was du kennst, und dem, was auch der Fall hätte sein können: die anderen Menschen, deren Ichbewusstsein, von dem du nichts w... lesen


jonis hartmann | Gänse treten und andere Texte

Gänse treten Mein Taschenrechner hat ausgerechnet, dass ich in 234 Tagen und drei Stunden eingehen werde. Das war gestern. Heute ist Montag. Ich laufe am Ufer und kicke die Viecher ins Wasser, nur wenn ich auf der einen Seite fertig bin, ziehen sie sich auf der anderen Seite schon wieder hoch.   Innovativ wie Asche An einem grauen Morgen, dessen Jahreszeit unerheblich ist, beging ich zum ersten Mal keinen Fehler. Ich... lesen