schreibkraft - Das Feuilletonmagazin

Menüpfad zur ausgedruckten Seite: Home ausgaben 32 - durchlesen How to get sexy?
Adresse: https://schreibkraft.adm.at/ausgaben/32-durchlesen/how-to-get-sexy

How to get sexy?

doris neidl | How to get sexy?

Lies ein Buch.

Neulich in der U-Bahn musste ich plötzlich laut lachen, als ich ein Buch gelesen habe. Eigentlich war das Buch traurig, über die mühevolle Reise eines flüchtenden Menschen, doch diese eine Szene war wirklich lustig. Ich lachte und die zwei älteren Damen (ich meine, ich gehöre ja auch nicht gerade zum jungen Eisen) nickten freundlich und die eine Dame sagte zur anderen: „Mei liab. Die liest a Buach und lacht auch noch. Des sieht ma heutzutage selten.“ Ich muss dieser Dame recht geben. Ich sehe gar niemanden mehr, der liest oder lacht. Alle starren in ihr Smartphone und da ich eine Smartphone-Verweigerin bin, kann ich diese Leute nur mit Verachtung strafen. Früher habe ich immer versucht auf den Umschlag zu schauen, um zu sehen, was die Menschen lesen. Oder ich habe heimlich mitgelesen. Das war schön. Doch was interessiert es mich schon, welche Videos sich die U-Bahnfahrerinnen auf Facebook anschauen? Ich frage mich auch immer öfter, ob die Menschen noch Bücher lesen oder überhaupt noch lesen. Würde man nicht das Leben vermissen, ohne zu lesen?

Ich erinnere mich an eine Fahrt in New York, mit dem Q-Train. Eine junge Frau las einen Artikel, in dem „100 hot guys“ gefragt wurden, was sie „heiß“ mache. Ich muss gestehen, ich begann mich dafür zu interessieren. Ich weiß jetzt, welche Unterhose ich anziehen muss, ob ich beim Sex sprechen soll oder nicht, welcher Körperteil am wichtigsten ist und natürlich auch die beliebteste Stellung. Platz Nummer 4 war die „reversed cowgirl position“. Welche Stellung war damit wohl gemeint? Ich war so in meine Überlegungen vertieft, dass ich meine Station, wo ich aussteigen musste, verpasste! Zuhause angekommen, habe ich einen Freund angerufen, um mich aufklären zu lassen! Er hat gelacht. Meine Freunde Jooyeon und Mitsos habe ich auch gefragt. Jooyeon hat nur gesagt: „What the hell is this?“, während Mitsos fröhlich in sich hineingeschmunzelt hat.

Mehr im Heft