schreibkraft - Das Feuilletonmagazin

Menüpfad zur ausgedruckten Seite: Home ausgaben 33 - anlegen Dirk, Darwin & der Domino Day
Adresse: https://schreibkraft.adm.at/ausgaben/33-anlegen/dirk-darwin-der-domino-day

michael helming | Dirk, Darwin & der Domino Day

Was haben Trödelmärkte und menschliche DNS gemein?

Impulsivität und Provokation fassen einander, patsch, bei den Händen und dann bauen sie sich gemeinsam auf, stehen einem vor der Nase herum, als wären sie aus Holz; genauso sieht es aus, wenn Dirk einem Ideen vor den Latz knallt, meist in Frageform. Antworten erwartet er keine. Wer ihn nicht kennt, reagiert verstört bis ablehnend. Selbst mir fällt es oft schwer, die Klötze zu sortieren, die er da ohne Vorwarnung raushaut. Warum er das macht, weiß er wohl selbst nicht. Oder will er nur sehen, was die Leute dagegenhalten? So isser halt. Das hat er in den Genen, wie man sagt. Ein spontaner Mensch. Ganz anders als ich. Trotzdem sind wir seit einer gefühlten Ewigkeit Kumpels.
*
Was haben Trödelmärkte und menschliche DNS gemein? Die Frage rutschte Dirk in und aus dem Kopf, da standen wir mit unseren gesammelten Ladenhütern am Müllcontainer, er mit einer Klappkiste aus Plastik, ich mit einem altersschwachen Bananenkarton. Und ich dachte wieder mal: „Immer deine Hirnschiebereien! Da bin ich echt nicht der Typ für!“ Doch das war und bleibt Dirk egal. Pausenlos haut er seine Dinger raus, kreiert ideelle Zwitter und Chimären, beispielsweise aus Prominenten und Gegenständen oder aus Land- und Eigenschaften. Für mehrdeutige Rätsel, Logikspielereien und Scherzfragen bringe ich ohnehin nur wenig Begeisterung auf und wenn Dirk dann seine Denkmixturen ansetzt, winke ich meist ab.


mehr im Heft